Tag: Exil

Taxifahrer mit Soziologen-Blick

Ralf Richter rezensiert „Nächtliche Wege“ von Gaito Gasdanow Wer zum 2018 im Hanser Verlag erschienenen Roman „Nächtliche Wege“ greift, kann tief eintauchen ins russische Migrantenmilieu im Paris der 30er Jahre. So wie der Bürgerkrieg heute in Afghanistan und Syrien die Menschen gegen- und auseinander treibt, tobten damals schwere Kämpfe in Russland. Die „Weißen“, der Adel,




Lenin – Ein Leben

Von René Lindenau Seine Hebamme soll über ihn gesagt haben: „Er wird einmal sehr intelligent oder aber sehr dumm.“ Der Neugeborene entschied sich für ersteres, wie seine spätere Schullaufbahn bewies – auch wenn sein weiterer Lebenslauf reich an Dummheiten und Irrwegen war. Eine zumindest bis zur Hinrichtung seines Bruders unbeschwerte Kindheit, Jurastudium, die Weg zum