von Christin Löschner Es war eine große Chance für die neu gegründete Zionistische Union, bestehend aus wichtigsten Gegenspielern von Benjamin Netanjahu, der Ha’Tuna unter der Führung der ehemaligen Außenministerin Tzipi Livni und der Arbeiterpartei Ha’Awoda, der Jitzchak Herzog vorsteht. Gegründet wurde der Zusammenschluss im Dezember 2014, um eine realistische Alternative zum konservativen Regierungsbündnis zu bieten.