Tag: Automobilindustrie

Gefährdet „das Auto der Zukunft“ die eigene berufliche Zukunft?

Das „Sachsensofa“ der Katholischen Kirche war zu Gast in Stangengrün bei Kirchberg. Simone Hock hat zugehört Die Region Zwickau lebt von der Automobilindustrie. Allein bei VW in Mosel arbeiten rund 8.000 Menschen. Dazu kommen noch unzählige Beschäftigte in der Zulieferindustrie, sachsenweit sind es über 95.000. Und noch immer ist das Auto des Deutschen liebstes Kind,




Fahrverbote treffen die Falschen

Von Antje Feiks Diesel-Fahrverbote sind grundsätzlich möglich, urteilte das Bundesverwaltungsgericht. Dieselfahrzeugen, die Abgasnormen nicht einhalten, droht das Einfahrverbot in Innenstädte. Betroffen davon ist jedoch nicht die Automobilindustrie, die durch Betrug vorgaukelte, saubere Dieselautos zu verkaufen. Auch nicht die Politik, die durch mangelhafte Normen und Kontrollen die Automobilhersteller gewähren ließ. Betroffen sind die Fahrzeughalter: Einheimische, TouristInnen,