Category: Medien

Volkstribun

Von Holger Czitrich-Stahl In Memoriam Annelies Laschitza (6.2.1934-10.12.2018) Denkt man über die revolutionäre Linke in der deutschen Sozialdemokratie im Ersten Weltkrieg, über die Spartakusgruppe bzw. die zur Jahreswende 1918/19 gegründete KPD nach, so fällt neben dem Namen Rosa Luxemburgs in einem Atemzug stets der Name Karl Liebknechts. Über ihn schrieb jüngst Annelies Laschitza in der




Blick nach vorn statt in die Kristallkugel

Von Antje Feiks Dass vor Wahlen über Umfragen geredet wird, ist nichts neues. Wie viele Institute aber mittlerweile in immer kürzeren Zeitabständen Umfragen in den analogen und digitalen Blätterwald feuern, hat sich verändert. Dazu kommen selbsterklärte „Prognose“-Anbieter. Letztlich geht es diesen darum, Geld zu verdienen. Zielgruppe dabei: Verunsicherte Politikerinnen und Politiker und einige Journalistinnen und




Widersprüche in der LINKEN

Stefan Hartmann, Mitglied des Parteivorstands der LINKEN, reagiert auf Ralf Becker Das Lesen der ersten Ausgabe unserer Landeszeitung in diesem Jahr erinnerte mich an Wilhelm Busch. Mit „Ach was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen! …“ begann dieser seine Verse über „Max und Moritz“. In Ralf Beckers Artikel „Neoliberalismus im Mantel der




Alle Räder stehen still, wenn Dein starker Arm es will!

Jens-Paul Wollenberg erinnert an Meilensteine in der Geschichte des Arbeiterliedes Im vergangenen Jahr wurde die Reggaemusik in das Verzeichnis Internationales Kulturerbe aufgenommen, wie ich in der letzten Ausgabe an dieser Stelle geschildert habe. Das deutsche Arbeiterlied erfuhr bereits 2014 eine ähnliche Ehre, als „Das Singen der Lieder der deutschen Arbeiterbewegung“ von der deutschen Kulturministerkonferenz als




STVO und DSGVO – Regeln, damit sich nicht der Stärkere durchsetzt

Cornelia Ernst meint, dass die Straßenverkehrsordnung und die Datenschutz-Grundverordnung viel mit einander zu tun haben Um 1900 erobert eine neue Technologie Europa: das Automobil. Unabhängigkeit und Geschwindigkeit sind die Versprechen. Aber der Autoverkehr wächst schneller als die Infrastruktur. Schon bald gibt es erste Probleme, es gibt Unfälle. Für den Straßenverkehr wurden schon kurz nach der




Diffamierungen und Fälschung von Tatsachen gegenüber Russland ständig und immer wieder – jetzt auch zum Konflikt Asowsches Meer

Von Regina Silbermann In der Onlineausgabe der Tageszeitung Merkur konnte man im Dezember folgendes nachlesen (www.merkur.de/politik/ukraine-und-russland-merkel-telefoniert-mit-putin-news-ticker-zr-10757284.html): „Neue Eskalation im russisch-ukrainischen Konflikt: Am Wochenende hat Russland den einzigen Zugang vom Schwarzen Meer zum Asowschen Meer für zivile Schiffe abgeriegelt. Der abgeriegelte Seeweg, die Straße von Kertsch, liegt zwischen dem russischen Festland und der von Russland annektierten




Reggae – unverwüstlich

Eine Reise vom Ska bis zu Jürgen Kerth mit Jens-Paul Wollenberg Bereits in den Sechzigern breitete sich eine bemerkenswerte Spannbreite von Musizierweisen in der populären Unterhaltungsmusik aus. Sie revolutionierte die bis dahin vertrauten Strukturen des Rock’n’Roll und des Beats. Bluesorientierte Rückbesinnung, folkige Einflüsse aus Irland, den USA und Kanada, Bluegrass oder Country sorgten auf einmal




„Ungewisse Gewissheiten“

Das „Historisch-Kritische Wörterbuch des Marxismus“ ist nach 35 Jahren auf der Hälfte des Weges. Von Peter Porsch Es wurde einst ein Wörterbuch übersetzt, das „Dictionnaire Critique du Marxisme (Kritisches Wörterbuch des Marxismus)“, herausgegeben von Georges Labica und Gérard Bensussan. „Herausgeber der deutschen Übersetzung war Wolfgang Fritz Haug. An der französischen Fassung des Wörterbuchs waren über




„Ich will nicht, dass wir jammern, ich will Gerechtigkeit“

Petra Köpping diskutiert bei Jour fixe 39 ihre Streitschrift „Integriert doch erst mal uns!“ Von Wulf Skaun Als Petra Köpping im August erstmals bei Jour fixe, dem unkonventionellen Leipziger Gesprächskreis der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen auftrat, war sie nicht jedem ein Begriff. Inzwischen ist die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration bundesweit bekannt. In Presse, Funk und




Peter Sodann schreibt Genossenschaftsgeschichte

Von Ralf Richter Eines steht fest: In Staucha bei Lommatzsch wurde am 17. November Genossenschaftsgeschichte geschrieben. Eine Bibliothek als Genossenschaft? So etwas hat es in der deutschen Geschichte noch nicht gegeben! Bei schönstem Sonnenschein und allen Unkenrufen der Lokalpresse zum Trotz versammelten sich in einer Scheune in Staucha um die hundert Personen, um eine Genossenschaft