Category: Sachsens Linke!

„Neustadt – das ist der radikale Teil“

Von Holger Czitrich-Stahl Rosa Luxemburgs gewaltsamer Tod vor 100 Jahren am 15. Januar 1919 führte in den letzten Monaten zu einem spürbar gewachsenen Interesse an Leben und Werk der großen Denkerin und Revolutionärin, deren faszinierende Persönlichkeit immer stärker auch das Bürgertum zu ergreifen scheint. Das ist an der opulenten, aber diskussionsbedürftigen Biographie von Ernst Piper




Zwischen Normalfall und Fremdenangst

Von René Lindenau Es war der Startschuss einer Vorlesungsreihe der Cottbuser Universität, die unter dem Motto „Open BTU“ stehen soll. Als erste Referentin konnte die brandenburgische Sozialministerin Susanna Karawanskij (LINKE) begrüßt werden. Migration ist eine historische Konstante in der Geschichtsschreibung der Menschheit, wie auch durch die Archäologie und andere Wissenschaften belegt wird – so hieß




Kreisverband im Wahlkampfmodus

Ein Ausblick der Kreisvorsitzenden Uta Knebel unter Mitarbeit von Tilo Hellmann Mit Aktionen in Großenhain (Tag der offenen Tür im Wahlkreisbüro unserer Landtagsabgeordneten Kerstin Lauterbach) Riesa (Auftaktveranstaltung mit der Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst, Dr. André Hahn MdB, René Jalaß MdL, Bärbel Heym, Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion, und Mitgliedern der Kreis- und Stadtratsfraktion Riesa) Coswig (Familienfest zum




Bautzen darf nicht länger braune Hochburg sein

Von Caren Lay Bei der Identitären Bewegung (IB) handelt es sich mitnichten um ein paar harmlose, rechte Politbewegte, sondern um stramme Rechtsextreme. Das beweisen nicht zuletzt die Verbindungen ihres medialen Aushängeschilds, des Österreichers Martin Sellner, zum Attentäter von Christchurch. Dieser spendete Sellner nicht nur Geld, er bezog sich klar auf Positionen der IB als Motivation




Der ewige Einzelkämpfer

Von Anja Oehm Mitte Januar 2019 wurde unser Genosse Hans-Peter Retzler zum vierten Mal im ersten Wahlgang zum Bürgermeister der kleinen Stadt Liebstadt gewählt. Und das mit knapp 94 Prozent der Stimmen. Eigentlich wollte ich ein Interview mit Hans-Peter Retzler führen, aber meine vorbereiteten Fragen habe ich schnell bei Seite gelegt und meinem Gegenüber nur




Generation Zukunft

Von Caren Lay Wir erleben aktuell in Europa eine ganz bemerkenswerte Politisierung einer ganzen Generation. Seit Monaten protestieren europaweit jeden Freitag zehntausende junge Menschen in der Bewegung #FridaysforFuture, um von den deutlich Älteren an den Hebeln der Macht eindringlich zu verlangen, dass man ihnen noch einen lebensfähigen Planeten hinterlassen soll. Ich finde das großartig. Mit




Endspurt zum Volksantrag

Von Kevin Reißig Erstmals seit 15 Jahren gibt es in Sachsen wieder einen Volksantrag: Das breite parteiübergreifende Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ sammelt Unterschriften für eine Änderung des Schulgesetzes sowie des Gesetzes über die Schulen in freier Trägerschaft. Die Gemeinschaftsschule, die in zahlreichen Bundesländern bereits etabliert ist, soll als zusätzliche Schulart auch




Politisch und finanziell ein festes Fundament!

Tilo Hellmann im Namen des Finanzbeirats über anstehende Diskussionen zu den Parteifinanzen Gesellschaft und Partei verändern sich. Dem müssen wir auch in finanzieller Hinsicht Rechnung tragen. Zumindest auf inhaltlicher Ebene haben wir als Partei neue Formate probiert, alte Zöpfe abgeschnitten und sind neue Wege gegangen. „Basis ist Boss“ und die Basis unserer Partei ist nicht




Sozialskandal

Von Susanne Schaper Eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung belegt, was wir schon lange wussten: Die Arbeit in der Altenpflege wird besonders schlecht bezahlt. Die Entgelte variieren stark nach Beruf, Region und Art der Pflegeeinrichtung. So beträgt das Medianeinkommen der Altenpflegefachkräfte im Median 2.744 Euro. Das heißt: Die Hälfte verdient – oft deutlich – weniger, die




ABRÜSTEN STATT AUFRÜSTEN – FÜR FRIEDEN UND FREUNDSCHAFT

Von Regina Silbermann Zum „Friedenstag“ in Chemnitz, dem Jahrestag der Bombardierung am 5. März 1945, haben wir uns als LAG Deutsch-Russische Freundschaft Sachsen an der Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Städtischen Friedhof beteiligt und am Nachmittag an der Infostandaktion auf dem Neumarkt. Gerade an einem solchen Tag ist der Einsatz für den Frieden wichtig –