Category: Hintergründe

Die russische Militärdoktrin

Von René Lindenau Vor dem Hintergrund der Kündigung des INF-Vertrages durch die USA und Russland wird derzeit ein neues nukleares Wettrüsten befürchtet. Drohende militärische Auseinandersetzungen zwischen den Weltmächten sind ein ständiges Thema – deshalb wollen wir zurückschauen auf eine Veranstaltung, die schon im November 2018 in Cottbus stattfand. Dort referierte der ehemalige Generalmajor der NVA,




Die Affäre Deutsch

Leipziger Jour fixe blickt mit Burkhard List (Wien) hinter die Kulissen des NS-Raubkunstskandals. Von Wulf Skaun Jour fixe international: Die Leipziger Buchmesse und ein Arrangement mit dem Eulenspiegel-Verlag machen die Novität möglich. Im Café Kleine Träumerei begrüßt der 43. unkonventionelle Gesprächskreis der RLS Sachsen den österreichischen Journalisten und Autor Burkhard List (Jahrgang 1949). Ein Wiener




Gedanken zum Welt-Down-Syndrom-Tag

Von Kathleen Noack Am 21. März wird der Welt-Down-Syndrom-Tag begangen. Warum ausgerechnet an diesem Tag? Es ist der 21.03. – beim Down-Syndrom, das auch Trisomie 21 genannt wird, ist das 21. Chromosom 3-fach vorhanden. Vielerorts finden an diesem Tag Veranstaltungen statt, die aufmerksam machen und aufklären sollen. Das Down-Syndrom ist eines der verbreitetsten angeborenen Syndrome.




Exkursion in Reclams Kosmos

Jour fixe erkundet Zeugnisse eines universalen Literaturprogramms / Von Wulf Skaun Ad fontes ? zu den Quellen, heißt es im Februar für die Teilnehmer des 42. unkonventionellen Gesprächskreises Jour fixe am Leipziger Standort der RLS Sachsen. Ihre bücherkundliche Exkursion führt sie in die Kreuzstraße 12 ins Vereinsdomizil des Literarischen Museums, um hier Reclams Kosmos zu




219a: Und weiter geht’s!

Nach dem halbgaren Kompromiss geht der Kampf um die Selbstbestimmungsrechte der Frauen weiter. Von Anja Eichhorn Am 22. Februar waren in Berlin zwei Dinge geschehen. Der Bundestag hat über eine Reform des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches abgestimmt. Dass auf der Bundesebene endlich über das vorsintflutliche Informationsverbot bei Schwangerschaftsabbrüchen entschieden werden sollte, war überfällig. An der




Kein Land in Sicht für die Seenotrettung

Von René Lindenau Eigentlich ist es traurig, worüber man so reden muss – wie am 18. Februar 2019 in der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Berlin. Zu reden war über die Seenotrettung von Flüchtlingen. Weil staatliche Institutionen und die EU ihrer Pflicht zur Rettung von Menschenleben nicht nachkommen, fühlen sich andere in die Pflicht genommen. Sie retten nun



Zurück zum Sonntagsbraten!

Nachhaltigkeit ist vor allem eine unbequeme kulinarische Wahrheit, findet Antonia Mertsching Wusstet ihr schon, liebe Leserinnen und Leser, dass der Freistaat Sachsen vor Weihnachten die Sächsische Nachhaltigkeitsstrategie 2.0 veröffentlicht hat? Nein? Kein Wunder! Wenn ihr nicht zu den Verbänden oder Vereinen zählt, die sich schon seit 2006 beziehungsweise seit 2013 mit diesem Papier beschäftigen, dann




Letzte Etappe vor der Kriegsentfesselung durch Hitlerdeutschland

Winfried Steffen erinnert an die vollständige Zerschlagung der Tschechoslowakei vor 80 Jahren Mit der Unterzeichnung des Münchener Abkommens durch die Regierungschefs Deutschlands, Italiens, Großbritanniens und Frankreichs am 30. September 1938 hatten die Westmächte die Tschechoslowakei, entstanden nach dem Untergang der Habsburgermonarchie, der Willkür der Hitlerregierung ausgeliefert. Der slowakische Regierungschef Tiso reiste nach Berlin und verkündete




Vor hundert Jahren wurde die Weimarer Republik konstituiert

Von W. Steffen Die Novemberrevolution hatte 1918 die Beendigung des mehr als vierjährigen Weltkrieges erzwungen und die Hohenzollernmonarchie hinweggefegt. Kurzzeitig schien es möglich, den Weg zu einer demokratischen sozialistischen Entwicklung in Deutschland einzuschlagen. Doch die Führung der SPD ging ein Bündnis mit der Obersten Heeresleitung ein und sorgte dafür, dass der alte Staatsapparat und die




Deine Batterie stinkt mir!

Elektromobilität ist nicht per se eine saubere Sache, wenn man die Herstellungsemissionen und die Stromherkunft in die Bewertung einbezieht. Von Frederic Beck Landläufig wird die Elektromobilität als zukunftsweisende Technologie gepriesen, die die aktuellen Probleme der Umweltverträglichkeit des Straßenverkehrs lösen soll. Mittlerweile verfolgen auch Politik und Wirtschaft diese Linie und fokussieren ihre Bemühungen im Automobilsektor auf