„Links!“ sprach mit dem langjährigen SPD-Landtagsabgeordneten Karl Nolle. Herr Nolle, im Spätsommer haben Sie sich aus dem Landtag verabschiedet. Ein Abgang mit Wehmut? Nein, keineswegs. Ich hatte nie die Absicht, Berufspolitiker zu werden, obwohl ich ein durch und durch politischer Mensch bin. Ich komme seit meinem Urgroßvater aus einem ursozialdemokratischen und antifaschistischen Elternhaus. Den demokratischen