Sind Wahlabsprachen „Sündenfälle“?

Sind Wahlabsprachen „Sündenfälle“?

Dr. Eckehard Franz mit einer Kommunalwahl-Analyse aus Coswiger Sicht. Wahlen bieten immer eine Menge Stoff zur Diskussion. So auch dieses Mal. Landauf landab wird über Wahlabsprachen wie über eine Todsünde gesprochen, „Kungelei“ ist noch das Mildeste. Als ob Politik im Reinraum stattfindet und nicht aus der Kunst der Kompromisse und Absprachen bestünde. Kommunale Sachzwänge sind




Ein neuer Vertrag mit unseren Wählern

In der Debatte um die Regierungsbeteiligung ein Beitrag von Thomas Kachel in ### 7/8 2008 Von Berlin bis Rom pfeifen es die Spatzen von den Dächern: die Linken haben ein Problem mit dem Regieren. Viele Berliner Daten lesen sich nicht wie ein sozialistischer Siegeszug: Angefangen bei den Schrittmacherdiensten für die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten, die dafür




Hinter Revolte und Reform – Die Tiefe eines Bruchs

Eine Analyse von Stefan Bollinger für ### 7/8 2008 Wogegen 1968 in West wie Ost angetreten wurde, war für die damaligen Akteure klar und teilweise blockübergreifend. Sie wollten mehr Demokratie, die unmittelbare Beteiligung des Bürgers, Studenten, Arbeiters an der Selbstverwaltung der ihn betreffenden Prozesse, solidarische Verteilung, letztlich oft sozialistische Ziele. Sie fanden sich nicht mehr




Gabelstaplermeer

Clemens Meyer erhält den Preis der Leipziger Buchmesse 2008. Rico Schubert zu Die Stadt. Die Lichter „On strike with style“ Bild: Learned Monkey & the Lazy King, bestimmte Rechte vorbehalten Gerade als er in seiner gewohnt schnoddrigen Art und mit unverkennbarem Dialekt auf die Frage antwortete, was der Satz – „Die Erzählungen leuchten.“ – im




Ausblick nach den Wahlen 2008

Dr. Michael Friedrich in der ###-Ausgabe 7-8/2008 Mit Blick auf den künftigen Kreistag in Torgau wird der Delitzscher schon bald als eine fast idyllische Veranstaltung in Erinnerung bleiben. Ich freue mich, dass es meine Fraktion verstanden hat diese Idylle durch 26 eigene Anträge und eine Vielzahl kritischer Anfragen konstruktiv zu beleben. So haben wir u.




Das irische Nein hat viele Facetten

Image by berti66 via Flickr Sylvia-Yvonne Kaufmann, Europaabgeordnete der Partei DIE LINKE. schreibt exklusiv für ### 7-8 2008 Wir können das irische Volk nur beglückwünschen. Es durfte über den Lissabonner Vertrag abstimmen. Uns wurde dieses demokratische Recht verwehrt. All unsere Bemühungen, auch im Europaparlament, einen EU-weiten Volksentscheid herbeizuführen, scheiterten an der ablehnenden Haltung der nationalen




Extremismustheorie im Aufschwung?

Juliane Nagel schreibt für ### 6 2008 zur sogenannten „Extremismus-Theorie“ In Leipzig feiert die „Extremismus-Theorie“ freudig Urständ. Prägt sie die politische Linie nicht nur der CDU seit jeher, muss mit Blick auf die Debatten in der Stadt Leipzig seit Jahresbeginn von einer neuen Qualität gesprochen werden. „Türsteher“ Bild: King_Mob bestimmte Rechte vorbehalten (Anmerkung: Das Bild




Wer und wo ist der Markt?

Image via Wikipedia fragt Peter Porsch in seiner Exklusiv-Kolumne für ###. Die erste Kolumne erschien in ### 7-8 2008 In diesen Tagen kommt es schon mal vor, dass der Spritpreis über Nacht um zehn Cent steigt. Da muss gar nichts Besonderes oder Aufregendes passieren. Es braucht in dieser Nacht kein neuer Konflikt in der Welt




Besser machen als die Generäle

Image via Wikipedia Der Atomwaffenstaat Pakistan steht vor einer Fülle von Aufgaben / Nachbarn erwarten Beitrag zu Entspannung und Sicherheit in der Region. Von Hilmar König, Neu-Delhi exklusiv für ### 7-8 2008 Die etwa 165 Millionen Pakistaner, die am 18. Februar ein neues Parlament und vier Provinzparlamente gewählt hatten, warten noch immer, dass die neue




…und morgen das ganze Land

Das neue Buch von Michael Kraske und Christian Werner kurz rezensiert von Rico Schubert in ### 7-8 2008 „Anti-Nazi-Pochoir“ Bild: No Pants Day ;-), bestimmte Rechte vorbehalten Die beiden Autoren Michael Kraske und Christian Werner bringen harte Fakten anschaulich illustriert anhand zahlreicher Interviews – mit Opfern und Streetworkern, mit Aussteige-Helfern und Verfassungsschützern. Anschaulich ist hier