Redaktionelle Notiz

Die Opp, seit Beginn des Jahres gemeinsames Zeitungsprojekt von Linkspartei.PDS-Sachsen und WASG-Sachsen, erscheint mit der ersten Nummer unter ihrem neuen Namen, auf den wir uns nach einer Klausurtagung im Dezember und weiteren Treffen im Januar geeinigt haben: Links! – Links!: das steht u.a. für solidarisch, sozial, sozialistisch…, signalisiert und akzentuiert aber auch, daß etwas Neues beginnt, nicht nur mit dem Prozeß des Zusammengehens der Linken. Links! Wir packen’s an, wir haben Alternativen zur Politik der neoliberalen Weltvermarktung. Links! Kann es gehen…

Wir haben für die Zeitung einen Trägerverein gegründet: Projekt linke Bildung und Kultur für Sachsen e.V. i.Gr., Gründungsmitglieder sind natürliche Personen beider Parteien. In der Satzung ist nicht nur die Herausgabe einer linken Zeitung verankert, sondern darüber hinaus die Möglichkeit, andere Formen politischer Bildungsarbeit wahrzunehmen, wie z.B. Vorträge, Foren, Workshops.

Die Zeitung wird (wie die Opp zuvor) monatlich erscheinen, Redaktionssitzungen finden zweiwöchentlich am Montag statt, im Haus der Begegnung, 18.00 Uhr (Termin bitte erfragen). Dazu laden wir alle Interessenten ein, wie auch zur Mitarbeit.

Dem Redaktionsstamm gehören seitens der Linkspartei Rico Schubert, Ute Gelfert, Max Kretzschmar, Matthias Wild und Stathis Soudias an, seitens der WASG Kerstin Kretschmer, Enrico Stange, Ingo Groepeler und Jayne-Ann Igel.