Tag: Zwickau

Ein spannender Tag ganz nah am Menschen

von Simone Hock Schuldnerberatung, Seniorenbüro, Rente – gemeinsam mit Susanna Karawanskij war Sabine Zimmermann am 4. April in Zwickau unterwegs. Zunächst ging es zur Schuldnerberatung der Caritas. Der Leiter und seine Mitarbeiterin informierten über ihre Arbeit. 2016 suchten 1.230 Menschen Rat und Hilfe, um ihre finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen. Dabei betreut die




Hoffnung vermitteln – Partei ergreifen

von Andreas Salzwedel Am 16. Januar versammelten sich Mitglieder der Partei DIE LINKE aus den Kreisverbänden Erzgebirge, Mittelsachsen und Zwickau in der „Parkschänke“ in Limbach-Oberfrohna, um im Wahlkreis 163 (Chemnitzer Umland – Erzgebirgskreis II) ihren Kandidaten für die Bundestags- wahl 2017 zu nominieren. In seiner Rede zur Eröffnung sprach der Landesvorsitzende Rico Gebhardt zu aktuellen




Zwickau nominiert Sabine Zimmermann als Direktkandidatin im Wahlkreis 153 zur Bundestagswahl

Am 28. Januar 2017 traten die Genossinnen und Genossen des Kreisverbandes Zwickau in der Glauchauer Sachsenlandhalle zusammen, um die Direktkandidatin im Wahlkreis 153 zur Bundestagwahl zu nominieren. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann, die seit 2005 im Parlament sitzt, bewarb sich erneut und machte in ihrer Bewerbungsrede deutlich, wie wichtig der Kampf um soziale Gerechtigkeit ist. Gerade




Kreistag Zwickau vertagt Zuckerplätzchen

von Fraktion DIE LINKE im Kreistag Zwickau Am 7. Dezember 2016, einen Tag nach dem Nikolaustag, wurde im Kreistag Zwickau der Haushalt 2017 beschlossen. In einem Kindergedicht heißt es fröhlich: „Niklaus, komm in unser Haus, pack deine große Tasche aus. Stell den Schimmel untern Tisch, dass er Heu und Hafer frisst. Heu und Hafer frisst




Wohin fließt unser Geld?

von Steffi Müller Michael Leutert in Wilkau-Haßlau Immer wieder, wenn wir im Zwickauer Oberland Infostände machen, werden wir gefragt: Was passiert denn eigentlich mit dem ganzen Geld, das die Bundesrepublik im Jahr einnimmt? Zu diesem Thema hatten wir den Bundestagsabgeordneten Michael Leutert eingeladen. Das meiste Geld – 100 Milliarden Euro – fließt in die Rentenkasse.




Interkulturelles Fest auf dem Zwickauer Hauptmarkt

Am 1. Oktober wurde der Hauptmarkt zum bunten Festgelände. Westsächsische Hochschule, Lutherkirchgemeinde, Vereine, Parteien und Organisationen warteten mit einem bunten Angebot auf und boten Gelegenheit zum Informieren und Kennenlernen. Es gab internationale Köstlichkeiten, zum Beispiel aus den Heimatländern der Zugezogenen. Für jeden war etwas dabei. So konnten die OrganisatorInnen um das Büro der Ausländerbeauftragten der




Kommunalpolitischer Tag im Landkreis Zwickau

von Lutz Dressel Welche Herausforderungen erwarten die Kommunalpolitik in Bezug auf Mobilität und Gesundheitsversorgung in Stadt und ländlichem Raum und welche Finanzen stehen dafür zur Verfügung? Hierzu fand am 15. Oktober der Kommunalpolitische Tag im Landkreis Zwickau statt, organisiert vom Kommunalpolitischen Forum. Zu Beginn sprach Dr. Jürgen Blume, Vorsitzender unserer Kreistagsfraktion, zu aktuellen und künftigen




Um gute Arbeit muss gekämpft werden, ganz besonders in Sachsen!

von Sabine Zimmermann In den letzten 25 Jahren sind viele größere und kleinere Betriebe in Sachsen für immer von der Bildfläche verschwunden. Einher ging damit der Verlust von zigtausenden Arbeitsplätzen, vor allem im industriellen Bereich. Ein aktuelles Beispiel beschäftigt derzeit die Menschen in Zwickau. Dort soll der Standort der Deutschen Bahn zur Fahrzeuginstandhaltung Ende 2015




Flüchtlinge willkommen! – nicht nur in Zwickau

Zum Straßen- und Familienfest waren zahlreiche Gäste erschienen, darunter Alt-OB Rainer Eichhorn (CDU), MdB Jörn Wunderlich, die Fraktionsvorsitzende im Zwickauer Stadtrat Ute Brückner (beide DIE LINKE) und Wolfgang Steinforth, Ex-Stadtrat (SPD). Doch nicht nur aus Zwickau auch aus dem Osten Sachsens war Besuch gekommen. Mit Sven Scheidemantel, Mitglied im Bautzener Kreistag, sprach Simone Hock, LAG




Welcome refugees – Flüchtlinge willkommen!

von Simone Hock, Rote Reporter Vor einigen Monaten wurden die ersten 100 Flüchtlinge, vorwiegend Familien, in Wohnungen in Zwickau-Neuplanitz untergebracht. In einer ersten BürgerInnenversammlung eskalierten der Zorn über die Informationspolitik der Verantwortlichen und die Angst vor den Fremden. In den folgenden Wochen zeigte sich jedoch, dass es in der Zwickauer Bevölkerung auch großes Mitgefühl und