Tag: Wende

Beitritt als Unterwerfungsakt

Von Prof. Dr. Kurt Schneider Das von Günter Benser verfasste Kompendium ist eine Bestandsaufnahme der Auswirkungen des Beitritts der DDR zum Geltungsbereich der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990. Während sich die um Bundeskanzler Helmut Kohl gescharrten Akteure der Herstellung der staatlichen Einheit Deutschlands, aber auch die heutigen Tonangeber gebetbuchartig darauf berufen, dass




„Wir sind das Volk“

Foto xdjio CC-Lizenz Der heutige Tag ist ein Resultat des gestrigen. Was dieser gewollt hat müssen wir erforschen, wenn wir zu wissen wünschen, was jener will .Heinrich Heine. Vorworte mit RANDGLOSSEN von Bernd Rump in der aktuellen Ausgabe von Sachsens Linke Mai 2009 Obiger Text auf der Rückseite des Buches. Und vorn: DIE AULA, Hermann




20 Jahre danach

von Dr. Cornelia Ernst The fall of the Berlin Wall – November 1989 Die Ereignisse des Herbstes 1989 haben nächstes Jahr ihr 20. Jubiläum. Überall im Land werden dazu Veranstaltungen und Aktionen stattfinden. Es werden Denkmäler geweiht und der Blick auf die DDR erneut gerichtet, auf Ende und Anfang, auf das Wirken der SED, auf




Atemberaubende Chronologie der Ereignisse

Martin Jankowskis detaillierte Publikation über die Geschehnisse am und um den 9. Oktober 1989 in Leipzig ist als aktueller Beitrag zur Debatte über die Bedeutung dieses zeitgeschichtlichen Datums zu sehen. Ein Beitrag von Jayne-Ann Igel Spannend zu lesen ist die minutiöse Schilderung der Vorgänge an jenem 9. Oktober, der das eigentliche Schlüsseldatum darstellt für die