Tag: Wasserwerke

Bürgerentscheid Leipzig: Mehr als nur Protest

Das Ergebnis des Leipziger Bürgerentscheids ist ein Signal für eine andere Kommunalpolitik und ein voller Erfolg der Gegner neoliberaler Privatisierungsversuche. Von Bernhard Karbiell Links! 1&2/2008 Bis zuletzt hielten es viele nicht für möglich: 148.000 Stimmberechtigte[1] brachten mit ihrem JA zum Erhalt der Betriebe der kommunalen Daseinsvorsorge nicht nur den Verkauf von 49,9% der Stadtwerke-Anteile an




Leipzig: Stoppt den Ausverkauf unserer Stadt!

Die Initiative „Stoppt den Ausverkauf unserer Stadt“ begann in dieser Woche im gesamten Leipziger Stadtgebiet mit dem Aushängen ihrer Plakate, die zur Teilnahme am bevorstehenden Bürgerbegehren für den Erhalt des kommunalen Eigentums aufrufen. Von Wolfgang Franke, Henner Kotte und Mike Nagler „Es geht bei dieser Wahl nicht darum, eine Person oder Partei zu wählen.“ Zwischen




Privatisierung und Daseinsvorsorge

Die Versprechen sind immer die selben: Alles wird besser, effizienter und billiger. Erfahrungen zeigen, was Privatisierungen im Bereich der Daseinsvorsorge wirklich bedeuten. Ein Beitrag von Ralf Becker Der Woba-Verkauf in Dresden vergangenes Jahr ließ die Wellen hochschlagen, seither wird intensiver über die Eigentumsformen von Wirtschaftsunternehmen nachgedacht, die Aufgaben der Grundversorgung für die Bevölkerung erfüllen. Oskar




Privatisierung: Politik soll gestalten

„Uns Linken wäre es lieber, wir hätten nicht Recht behalten.“ Klaus Lederer* zum Verkauf der Berliner Wasserwerke Links! 5/2007 Berlin 1999: Noch immer konnte der schwarz-rote Senat die Bücher für 1998 nicht schließen. Im Etat klaffte eine Lücke in Milliardenhöhe. Der Senat hatte „Vermögensaktivierungen“, den Verkauf landeseigener Unternehmen, geplant, aber bis dahin nicht umsetzen können.