Tag: Wahlkampf

Links, zwo, drei im Schulterschluss

Heft 7 des Liebknecht-Kreises Sachsen publiziert linkssozialistische Positionen im Bundestagswahlkampf von Wulf Skaun „Auf zu neuen Ufern“ coverte der Liebknecht-Kreis Sachsen (LKS) im Landesverband der Linkspartei 2015 absichtsvoll sein erstes eigenständiges Periodikum. In loser Folge sind seit Gründung der LKS vor zwei Jahren sechs Broschüren erschienen. Nach einer größeren „Sende“-Pause meldet sich die in Regie




1. Mai in Crimmitschau

von Wolfgang Spiegelberg, Jürgen Schunn Für dieses Jahr plante der Ortsverband Crimmitschau eine größere Aktion. Wir wollten zum 1. Mai wieder Flagge zeigen, aber diesmal auch die Öffentlichkeit für unseren Wahlkampf zur Oberbürgermeisterwahl am 21. Mai in Crimmitschau nutzen. Unser OB-Kandidat Kevin Scheibel stellte sich am Mikrofon in einer engagierten Rede den Bürgerinnen und Bürgern




FDS-Akademie: Nicht nur ein Angebot der politischen Bildung

von Simone Hock Die Ende November des letzten Jahres stattgefundene FDS-Akademie hatte nicht nur die erwähnte Podiumsdiskussion mit Dietmar Bartsch, Anton Hofreiter und Katarina Barley zu bieten, sondern sehr viel mehr. In verschiedenen Workshops ging es um Einblicke in die Arbeit im Europaparlament und Europapolitik, um Erfahrungsaustausch in der Kommunalpolitik, um Öffentlichkeitsarbeit im Allgemeinen und




Den zweiten Platz verteidigen

von Tobias Wetzel Am 3. Dezember kamen Mitglieder und Interessierte zum zweiten U40-Vernetzungstreffen der Linken im Erzgebirge zusammen. Gemeinsam beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Bundestagswahl 2017, dem Wahlkampf und Beteiligungsmöglichkeiten. Der Direktkandidat des Wahlkreises Erzgebirge I, Klaus Tischendorf, stellte sich vor und erklärte seine Vorstellungen für Wahlkampf. So würde er gern die Bereiche Gesundheit,




Schlimmes eventuell verhindern!

von Uwe Schaarschmidt „Wahlkämpfe sind eine wahnsinnig schöne und spannende Zeit!“ So oder so ähnlich hört man es alle paar Jahre aus Vorstandsbüros und auf Parteitagen – und obwohl es glatt gelogen ist, wird fleißig genickt dazu. Das Gegenteil ist der Fall, und wer behauptet, es sei eine tolle Sache, mit Infoständen auf leeren Marktplätzen




Geht doch!

Von Rico Gebhardt Der Bundesparteitag in Dresden ist Geschichte. Mit unserem Wahlprogramm haben wir die Voraussetzung geschaffen, dass wir Links und deshalb realistisch und dass wir Links und deshalb vernünftig sind. Und wir haben auf dem Parteitag die Debatte so geführt, dass wirklich alle das Gefühl haben konnten: Meine Meinung ist wichtig, auch wenn sie




LINKE als Partei des Alltags

Von Susanna Karawanskij Wie erreicht man Bürger_innen und Wähler_innen, die arbeitstätig sind, die vielleicht nicht so viel Zeit haben sich ehrenamtlich zu engagieren, die zur Politik distanziert sind, aber nicht uninteressiert – wie erreicht man die Menschen des „Mittelalters“? Genau diese Fragen stellte sich der Kreisverband Nordwestsachsen der LINKEN. Nicht es Antwort auf alles gab,




LINKE Sachsen geht in Dialogoffensive

Von Rico Schubert Am 11. und 12. Januar fand in der Jugendherberge Görlitz die Klausur des Vorstandes der sächsischen LINKEN statt. Im ersten Tagesordnungspunkt ging der Landesvorsitzende Rico Gebhardt auf die aktuelle politische Situation, insbesondere auf die Diskussion um die Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl, ein. Während in der Klausur noch über diese Frage spekuliert wurde, steht




Mach mit, mach’s nach, mach’s besser…

von Antje Feiks, Landeswahlkapfleiterin und Lars Kleba, Wahlkampfmanager …könnte der interne Aufruf und Ansporn für die anstehenden Wahlkämpfe lauten. Dabei sollten alle Genossinnen und Genossen einbezogen werden und nach ihren eigenen Möglichkeiten mitmachen. Wir wollen aber auch Menschen, die uns nahe stehen oder DIE LINKE gut finden, für die Wahlkämpfe gewinnen, denn zu keiner anderen




OBM-Wahl in Leipzig

von Steffen Juhran Der Leipziger OBM-Wahlkampf läuft gefühlt schon eine Ewigkeit – auch wenn er eigentlich gerade erst so richtig losgeht. In bestimmten Stadtteilen ist der Ausspruch „Da macht Horst wieder Wahlkampf“ beim Anblick einer der häufigen „verdachtsunabhängigen Personenkontrollen“ schon so alltäglich, dass sich sein Zynismus abgetragen hat. Tatsächlich herrscht unter Linken in der Zivilgesellschaft