Tag: UdSSR

Anmerkungen zur Chruschtschow-Ära 1953-1964

von Karl-Heinz Gräfe Der Bergmannssohn und gelernte Maschinenschlosser Nikita Chruschtschow (1894-1971) kämpfte seit 1918 als junger Kommunist gegen weiße Konterrevolutionäre und ausländischen Interventen. Erst nach seinem Studium an der Arbeiterfakultät in Juzowka [1924 Stalino, seit 1961 Donezk] und an der Moskauer Industrieakademie machte er eine steile politische Karriere. Als Parteichef der sowjetischen Hauptstadt (1935-1938, 1949-1953)




Worum es in der „Ukraine-Krise“ geht

von Karl-Heinz Gräfe USA und EU machten zu ihrer Strategie, was US-Präsidentenberater Zbigniew Brzezinski 1997 auf den Punkt brachte: „Die Ukraine, ein neuer und wichtiger Raum auf dem eurasischen Schachbrett, ist ein geopolitischer Dreh- und Angelpunkt, weil ihre bloße Existenz als unabhängiger Staat zur Umwandlung Russlands beiträgt. Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich




Vor 90 Jahren: Gründung der UdSSR

von Harmut Kästner Am Vormittag des 30. Dezember 1922 strömten viele Menschen, meist Männer in dicken Sachen, sich so vor der Kälte schützend, in das Bolschoi-Theater. Die meisten von ihnen hatten bereits einen Sitzungsmarathon seit dem 23. Dezember hinter sich (X. Gesamtrussischer Sowjetkongress). Nun sollte das seit längeren angedachte und angestrebte Werk, das mit dem