von Hector Das Weihnachtsgeschäft liegt nun hinter den Beschäftigten von Amazon. Man sollte erwarten, dass jetzt alles etwas ruhiger abläuft. Aber von Ruhe sind die Beschäftigten weit entfernt. Das Bestellvolumen ist im Vergleich zum Vorweihnachtsgeschäft deutlich zurückgegangen und von den über 2.000 Weihnachtsaushilfen wurden ca. 200 in befristeten und unbefristeten Arbeitsverhältnissen weiterbeschäftigt. Eigentlich eine gute