Tag: Syrien

Vom Geld

Von Peter Porsch Bei facebook fragte unlängst wer: „Was ist der Grund für die weltweite Abwesenheit von Frieden?“ Eine Antwort war: „Diese Regierungsform ‚Geld regiert die Welt‘ ist der Grund.“ Und sollte wer fragen, warum sich gerade diese „Regierungsform“ durchgesetzt hat, so gab es eine weitere Antwort: „Mit Frieden lässt sich schlecht Geld, und zwar




Von Sachsen in finnischen Wäldern bis zur ersten Arabischen Republik

Ralf Richter mit Randentdeckungen auf der Leipziger Buchmesse Ein Dichterstreit hat in diesem Jahr noch vor der Buchmesse die Literaturfreunde aufgeschreckt. Wenn das nicht für Sachsen und seine Landeshauptstadt spricht: Eintausend Menschen kommen, um einem Dichterstreit zu lauschen, dem zwischen Durs Grünbein und Uwe Tellkamp – am Ende steht ein Verlierer fest: Es ist weder




Wie weiter in Syrien?

Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag, schlägt vor: Syrien nicht spalten, das Völkerecht achten und Kriegsverbrechen ahnden Die Lage in Syrien hat sich auch im achten Jahr des Krieges bisher nicht verbessert. Hunderttausende Menschen sind in dem Konflikt um das Land getötet worden, elf Millionen Syrerinnen und Syrer sind auch der Flucht. Mitte




(K)ein freies Kurdistan?

von Stefan Liebich Nach langen Jahren der Herrschaft des sogenannten Islamischen Staates über weite Teile Syriens und des Nord-Iraks haben die kurdischen Kämpferinnen und Kämpfer es in diesem Jahr geschafft: Sie haben den Nord-Irak und große Teile des ehemaligen IS-Territoriums auf syrischem Grund zurückerobert. 30 Millionen Menschen leben im Vierländer-Eck Syrien, Irak, Türkei, Iran. Die




Es gilt auch weiter: Nein zum Krieg in Syrien

von Stefan Liebich Seit einem halben Jahrzehnt tobt schon der blutige Bürgerkrieg in Syrien. Mehr als 250.000 Menschenleben haben die Kämpfe bisher gefordert. Über elf Millionen Syrerinnen und Syrer sind auf der Flucht. Was im „Arabischen Frühling“ im Jahr 2011 als Protest für mehr Demokratie begann, ist schnell zu einer Tragödie geworden. Nach und nach




Engherzig, kleingeistig, mitleidlos, auf Abschreckung setzend

von Jörn Wunderlich So wurde kürzlich die Asylpolitik der Koalition im Deutschlandfunk bezeichnet. Und sie wurde völlig korrekt so bezeichnet. Nun wurde das Asylpaket II im Bundestag verabschiedet. Unter anderem wird der Familiennachzug für zwei Jahre ausgesetzt. Für zwei Jahre wird verhindert, dass Familien legal zusammenkommen können. Damit sorgt die Koalition dafür, dass sich zurückgebliebene




Und da drüben verläuft die Frontlinie

von Cornelia Ernst Als wir vier Abgeordneten – ein österreichischer Sozialdemokrat, eine portugiesische Sozialistin, eine niederländische Liberale und ich von der Vereinigten Linksfraktion – am 8. Januar in Erbil, der Hauptstadt von Irakisch-Kurdistan, ankamen, spürten wir sofort die Nähe der Front. Erbil selbst liegt 34 km von dieser Linie entfernt. Ein Vertreter der kurdischen Regionalregierung




Bomben und die Unwirklichkeit von Normalität

Mit den Terrormilizen des Islamischen Staates (IS) kamen die Schrecken des Krieges in die autonom verwalteten Kurdengebiete im Westen Syriens. Dort wird gekämpft, vertrieben, gefoltert und getötet. Mitte Oktober war Dominic Heilig direkt an der türkisch-syrischen Grenze zu Kobane und erlebte so hautnah die Luftangriffe der US-Streitkräfte und die Feuergefechte zwischen den kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (YPG/YPJ)




Avi Primor erklärt in Dresden, warum sich der Westen in Syrien zurück hält

Das Militärhistorische Museum Dresden eröffnete die öffentliche Vortragssaison am 28. Januar 2013 mit einem Paukenschlag: Avi Primor, langjähriger israelischer Botschafter in Deutschland und hoch geschätzter Publizist konnte als Referent gewonnen werden und legte seine Sicht auf die Lage in Nahost dar – während des Publikumsgesprächs wurde der Bürgerkrieg in Syrien angesprochen. Auf diesem taufrischen youtube-Beitrag




Türkische Linke demonstrieren gegen Patriot’s in Ankara vor deutscher Botschaft – Bundeswehr in Not

Wie die Syrian Arab News, die staatliche syrische Nachrichtenagentur schon vor Tagen meldete, organisieren türkische Linke Demonstrationen in der Südtürkei gegen den Bundeswehreinsatz. Bereits im Bundestag hatte ein verteidigungspolitischer Sprecher der Grünen gesagt, dass die Patriot-Stationierung zwar den Türken nichts nutzen, in Syrien aber sehr wohl beträchtlichen Schaden anrichten kann – einige Nah-Ost-Experten gehen davon