Tag: Strom

Vor 75 Jahren ermordet: Dagobert Lubinski

Von Prof. Dr. Kurt Schneider Mit seinem Namen verbindet sich das Wirken einer der größten Widerstandsgruppen im faschistischen deutschen Reich. Geboren am 17. Juli 1893 in Breslau, wurde Dagobert Lupinski achtzehnjährig Mitglied der SPD. 1917 trat er zur USPD und von dieser 1921 zur KPD über. Zunächst als Buchhalter tätig, wurde er 1927 Wirtschaftsredakteur des




Schluß mit der Preistreiberei bei den Stromkosten – Energiewende sozial gestalten

von Angela Müller, Ökologische Plattform – ADELE Die Energiepreise steigen seit Jahren, während die Realeinkommen vieler Haushalte zurückgehen und der Stromkostenanteil im Hartz IV-Regelsatz stagniert. Vorläufiger Höhepunkt sind die zum 1. Januar 2013 wirksam werdenden Preissteigerungen der Energieversorger. Gerade die Menschen im Ostdeutschland sind davon besonders betroffen, da sie im Durchschnitt um ein deutlich geringeres




Strom darf kein Luxusgut werden

von Caren Lay Verbraucherinnen und Verbraucher müssen für ihren Strom immer tiefer in die Tasche greifen. Seit dem Jahr 2000 sind die Strompreise um 75 Prozent gestiegen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Im kommenden Jahr steht eine weitere satte Erhöhung der Stromrechnungen ins Haus. Haushalte mit niedrigen Einkommen sind davon überproportional betroffen.




Stromsperren

Wenn in armen Haushalten die Lichter ausgehen von Caren Lay (MdB, stv. Parteivorsitzende) Unser moderner Alltag beruht auf dem Zugang zu Energie, doch immer mehr Menschen werden davon ausgeschlossen. 2011 wurden in Sachsen laut einer Studie der Verbraucherzentrale 21.600 Haushalten der Strom abgedreht, weil sie ihre Stromrechnung nicht bezahlen konnten. Das sind 17 Prozent mehr