Tag: Satzung

Nach Neukieritzsch ist nun vor Neukieritzsch

Zu den Ergebnissen des 12. Landesparteitages von Thomas Dudzak Der Sonntag begann mit einer bösen Überraschung: Über Nacht hatten unbekannte Täter einen Großteil der Glasflächen der Park Arena Neukieritzsch zerstört. Die schweren Spezialglasscheiben drohten zusammenzubrechen. Schnell war klar: An diesem Ort konnte der 12. Landesparteitag der sächsischen LINKEN seine Tagung nicht fortsetzen. Ist es die




Veranstaltungshinweis: Wie kritisch ist eine Regierungsbeteiligung der Partei DIE LINKE in Sachsen zu sehen?

Image via Wikipedia Die Veranstaltung zum Thema „Regierungsbeteiligung und Mitgliederentscheid“ findet jetzt am 14. Juni in Leipzig statt. Der Termin musste auf den 14.6. gelegt werden, damit für alle die Möglichkeit besteht, auch an der Gesundheitspolitischen Konferenz am 31.5. in Chemnitz teilzunehmen. Mit dieser Veranstaltung soll die Debatte innerhalb der LINKEN.Sachsen vertieft werden. Für eine




Den Dresdner Sozialismus kentern – geht das?

Von Ingo Groepler-Roeser Derweil in Deutschland noch Kapitalismus herrscht, beginnen einige Dresdner Genossinnen und Genossen der Partei Die Linke., dort bekannt auch als WOBA-Privatisierer, den Sozialismus schon mal zu zerlegen. Anlass der nachfolgend näher beschriebenen Streiterei ist die Neugründung der Linksfraktion im Dresdner Stadtrat, einstimmig vom beschlussfähigen Stadtvorstand am 19. Juli in Dresden beschlossen und




Die Debatte ist eröffnet

Zum zweiten Satzungsentwurf.* Eine Erläuterung von Rico Gebhardt Links! 4/2007 Nun liegt er vor, der 2. Satzungsentwurf für die Partei DIE LINKE im Freistaat Sachsen. Die Landesvorstände von WASG und Linkspartei.PDS Sachsen haben sich am 10. März 2007 nach mehrstündiger Debatte auf diesen Entwurf geeinigt. Jetzt geht es darum, dass die Mitglieder beider Partei diesen




Paternalismus oder Demokratie

Kritik an der Praxis innerparteilicher Demokratie: „Führende GenossInnen erklären die Welt, eine unvoreingenommene Debatte ist kaum mehr möglich…“ Von Ralf Becker Links! 4/2007 Im Rahmen der Parteivereinigung haben wir als Sächsische L.PDS und WASG drei durchaus erfolgreiche Konvente durchgeführt. Der letzte in Hof gemeinsam mit den Bayrischen Landesverbänden. Die Beteiligung der Basis auf dem 2.




Parteiöffentlich?

„Parteiöffentlich heißt de facto, dass große Teile der Parteimitgliedschaft von der Willensbildung der eigenen Partei ausgeschlossen werden.“ Eine Kritik zu den Satzungsenwürfen von Anke Wendrich Links! 3/2007 Zur Zeit stehen die Satzungsentwürfe für die neue Partei zur Diskussion. Ich möchte auf einen bisher nicht diskutierten Aspekt eingehen – die öffentliche Arbeitsweise der Partei. Vergleicht man




Warum sich für „Ostalgie“ entschuldigen?

Zum Beitrag von Caren Lay zum „Forum demokratischer Sozialismus“ (erschienen in LINKS! 3/2007) schreibt Ingo Groepler-Roeser In den vergangenen Monaten der Partei(neu)bildung erscheint der demokratische Sozialismus. Die einen wundern sich (WASG) und die anderen (Linkspartei) entschuldigen sich. Warum? Offenbar hat einige der Genossinnen und Genossen der Linkspartei, der Kolleginnen und Kollegen der WASG noch nicht




Für den Demokratischen Sozialismus – oder: Warum die Errungenschaften der PDS auch gut für die neue Linke sind

  LINKS! 3/2007 Trotz der Vielzahl der Papiere zum Parteineubildungsprozeß: Es lohnt sich, diesem neuen Aufruf noch einmal Aufmerksamkeit zu widmen. Und das trotz des sperrigen Titels „Also träumen wir mit hellwacher Vernunft: Stell dir vor, es ist Sozialismus, und keiner geht weg!“. Denn dieser Titel ist Programm: Es geht darum, an der Idee des




Basiskonferenz in Leipzig gab Impulse zur Parteineubildung

Von einer Satzungsdebatte in Leipzig mit 56 Teilnehmern berichten Paul Frost und Gerd Eiltzer Am 26. Januar fand die zweite Basiskonferenz zur Parteineubildung statt. In ihrem Mittelpunkt standen diesmal die Bundes- und Landessatzung der neuen Partei. In seinem Impulsreferat betonte Ingo Groepler-Roesler „…im Unterschied, im Gegensatz zu einer programmatischen Debatte, braucht eine neue Partei eine




Diskussion um Struktur- und Parteireform weiterführen

Neue Partei- auch bei uns? fragt Conny Ernst* Links! 3/2007 In den letzten Monaten haben wir oft über die Parteineubildung geredet. Dass dies auch Veränderungen bei uns [Linke.PDS, Anm. Red.] einschließen muss, scheint eine Binsenweisheit zu sein. Wenn es aber konkret wird, ist das nicht immer so. Die Debatte um Finanzkonzept und Satzung ist ein