Tag: Programm

Rot-Rot-Grün ist keine fixe Idee

Die Ablösung der CDU wird an der Ministerpräsidenten-Frage nicht scheitern Von Rico Gebhardt Eine Partei, die ein Vierteljahrhundert regiert, ist im Normalfall verbraucht. Es sei denn, sie wird durch außergewöhnliche Persönlichkeiten und Umstände in einem ständigen Erneuerungsprozess gehalten. Unbeschadet aller grundlegenden politischen Meinungsunterschiede kann man einen solchen Zustand für die neunziger Jahre und die Zeit




»Ich möchte Leipzigs erste Oberbürgermeisterin werden«

von jomi (Übernahme aus Leipzigs Neue) Für diese Stadt: Die Menschen gewinnen, Energien entfalten. Die OBM-Kandidatin der LINKEN Dr. Barbara Höll legt Entwurf ihres Wahlprogramms vor und lädt zur Diskussion ein. mdr-info, Internetzeitung, Volkszeitung, das Lokalfernsehen übertrug die Pressekonferenz direkt, auch diese Monatszeitung fehlte nicht, auch nicht das ND. In fünf Monaten wird in der




Fehler analysieren und Schwung von Erfurt nutzen

Von Caren Lay, Bundesgeschäftsführerin für Sachsens Linke! 12/2011 Das Wahljahr 2011 stand für DIE LINKE unter keinem guten Stern. Ergebnisse blieben hinter unseren Erwartungen zurück. Nicht zuletzt wegen innerparteilicher Debatten zu Themen, die für Wählerinnen und Wähler im besten Fall uninteressant, im schlechtesten Fall abschreckend sind, hat das Profil der LINKEN als wahrnehmbare soziale Alternative




SED-Machenschaften!?

Stefan Hartmann mit einem Kommentar zum Ausschluss von Ronald Weckesser in Links! 10/2008 Dr. André Brie ist seit vielen Jahren als Freund des klaren Wortes bekannt, als einer, der Gedanken auch außerhalb der eingefahrenen Bahnen entwickelt. Mit dieser im politischen Bereich eher selten anzutreffenden Fähigkeit haben wir Mitglieder der (ehemaligen) PDS ihn ins Europaparlament geschickt,




Ein „heißes Eisen“

Ralf Becker zur Landtagskandidatenaufstellung in der Links! Ausgabe 9/2008 Die beabsichtigte Aufstellung einer Landesliste zur Landtagswahl 2009 hat nun die durchaus zu erwartenden Debatten ausgelöst. Das ist nicht ungewöhnlich! Ungewöhnlich, nein inakzeptabel aber sollte bleiben, WIE diese Debatte geführt wird. Hier müssen einige Meinungsführer scharf kritisiert werden. Es wird mit Unterstellungen, ja Verleumdungen gearbeitet (M.




Regierungsbeteiligung und/oder Gesellschaftsgestaltung?

In einem kritischen Artikel diskutieren Ingo Groepler-Roeser und Juliane Nagel die Chancen und Risiken einer möglichen Regierungsbeteiligung. DIE LINKE. verfolgt hinsichtlich der Frage nach Übernahme von (Regierungs-)Verantwortung unterschiedliche Ansätze. Der Streit ist weithin sichtbar und auch außerhalb der heterogenen Parteiauffassungen wird ihm großer Wert zugemessen. Um jedoch dazu konkrete Aussagen machen zu können, sind zwei




Grund zur Zuversicht – Gute Ausgangsposition nicht verspielen

„Viele Menschen in Sachsen setzen ihre Hoffnungen in uns.“ Rückblick auf das alte und Ausblick auf das kommende Jahr: André Hahn für Links!   Links! 12/2007 Ein ereignisreiches und vor allem erfolgreiches Jahr 2007 geht zu Ende. Wir haben allen Grund, auf das Erreichte stolz zu sein. Trotz mancher inhaltlicher Differenzen und auch kulturellen Unterschiede




Sommerloch und Strategieloch

Ralf Becker zu André Brie   Links! 9/2007 André Brie hat sich im Sommerloch gleich mehrfach zu Wort gemeldet. Aus der existenzgesicherten Perspektive eines Europaparlamentsabgeordneten denkt er öffentlich im Spiegel, in der Freien Presse und auch im Deutschlandfunk über Programm und Strategie der Linken nach. Die Linke habe noch kein wirkliches Profil, die Parteiführung scheue