von  Maximilian Kretzschmar Am 12. September wurde der amerikanischen Philosophin Judith Butler in der Paulskirche zu Frankfurt a. M. der Adorno-Preis verliehen. Weil sie Hamas und Hisbollah vor einigen Jahren der globalen Linken zurechnete und Boykotte gegen Israel unterstützt, brach Wochen vor der Würdigung eine polarisierende Debatte in deutschen Medien aus – nachfolgend einige Bemerkungen