Chronik der rassistischen Ausfälle in Einsiedel und Markersdorf von Linksjugend Chemnitz Chemnitz ist wieder in den Medien. Diesmal sind es Rassist*innen in Einsiedel und Markersdorf, die die Stadt in die bundesweite Öffentlichkeit hieven. Nachfolgend eine Chronik aus antifaschistischer Sicht. Zu Beginn, am 16. September, geschahen zwei Dinge: zunächst fantasierte sich die Morgenpost das Horrorszenario von