Tag: Leo Trotzki

Gramsci und die Oktoberrevolution

von René Lindenau Als Zitat in den Mittelpunkt der Seite setzen: „Die Revolution ist kein wundertätiger Akt, sie ist ein dialektischer Prozess der historischen Entwicklung“. Gramsci, 1919 In den Beiträgen zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Berlin 33, 1991,1, S. 3-12) verwies Prof. Harald Neubert darauf: Ihr – gemeint waren R. Luxemburg und A. Gramsci – theoretischer




Vor 75 Jahren Ermordung Trotzkis

von Dr. Florian Wilde Am 20. August 1940 zertrümmerte ein durch einen vom sowjetischen Geheimdienst angeheuerten Mörder geschwungener Eispickel den Schädel Leo Trotzkis und damit einen der brillantesten marxistischen Köpfe des 20. Jahrhunderts. So endete ein Leben, in dem sich wie in wenigen anderen die ganze Tragik des „Jahrhunderts der Katastrophen“ spiegelte. Aus einer jüdischen