Tag: Leipziger Stadtwerke

Bürgerentscheid Leipzig: Mehr als nur Protest

Das Ergebnis des Leipziger Bürgerentscheids ist ein Signal für eine andere Kommunalpolitik und ein voller Erfolg der Gegner neoliberaler Privatisierungsversuche. Von Bernhard Karbiell Links! 1&2/2008 Bis zuletzt hielten es viele nicht für möglich: 148.000 Stimmberechtigte[1] brachten mit ihrem JA zum Erhalt der Betriebe der kommunalen Daseinsvorsorge nicht nur den Verkauf von 49,9% der Stadtwerke-Anteile an




Leipzig ist Spitze!" rel="bookmark">Leipzig ist Spitze!

„Anstatt den Ausverkauf der Kommunen zu forcieren, bedarf es einer grundlegenden Änderung in der Gemeindefinanzreform“ von Frank Meseberg in Links! 1-2 2008 Zum Bürgerentscheid gegen den Verkauf städtischer Unternehmen Am 18.12.07 fand eine Informationsrunde zur Haushaltssituation der Stadt Leipzig und zur Verschuldungsproblematik statt. Eingeladen hatten die Initiatoren bzw. Organisatoren des Bürgerbegehrens „Stoppt den Ausverkauf unserer




Leipzig: Stoppt den Ausverkauf unserer Stadt!

Die Initiative „Stoppt den Ausverkauf unserer Stadt“ begann in dieser Woche im gesamten Leipziger Stadtgebiet mit dem Aushängen ihrer Plakate, die zur Teilnahme am bevorstehenden Bürgerbegehren für den Erhalt des kommunalen Eigentums aufrufen. Von Wolfgang Franke, Henner Kotte und Mike Nagler „Es geht bei dieser Wahl nicht darum, eine Person oder Partei zu wählen.“ Zwischen




„Transparenz wird erschwert“

LINKS! sprach mit Bernhard Krabiell, Bezirksgeschäftsführer der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Leipzig, über die geplante Teilprivatisierung der Leipziger Stadtwerke LINKS! 6/2007 Am 17. April fand in Leipzig das 14. DGB-Forum zum Thema Privatisierung öffentlicher Daseinsvorsorge statt. Der Leipziger Stadtrat hat am Tag darauf wichtige Beschlüsse zur Teilprivatisierung der Stadtwerke Leipzig gefasst. Worum geht es in den




Daseinsvorsorge: Wer bestimmt die Musik?

Am 17. April fand in Leipzig das DGB-Forum zum Thema Privatisierung öffentlicher Daseinsvorsorge statt. Der Leipziger Stadtrat fasste schon am Tag darauf wichtige Beschlüsse zur Teilprivatisierung der Stadtwerke Leipzig. LINKS! sprach mit Roland Quester (Bündnis 90/Grüne). LINKS! 5/2007 Worum geht es in den Beschlüssen des Stadtrates und warum haben Sie sich mit einem offenen Brief




Verkauf ist allenfalls kurzfristige Schuldenbefreiung

Enrico Stange interviewte für die LINKS! den ver.di-Bezirksgeschäftsführer für Leipzig und Nordsachsen Bernhard Krabiell zur Rolle des öffentlichen Eigentums. LINKS! 5/2006 Mit dem Totalverkauf der Dresdner WOBA ist ein Streit über den Sinn kommunalen Eigentums und die Handlungsspielräume der Städte und Gemeinden angesichts hoher Verschuldung und einer sich verschärfenden Ausgabensituation entbrannt. Generell wird befürchtet, dass