Tag: Lehrermangel

„Der Opportunismus wird immer unerträglicher“

Reiner Tennler aus Annaberg-Buchholz ist der Vorsitzende des Ausschusses für Grundschulen beim Landeselternrat. Kevin Reißig hat mit dem Familienvater über Lernen und Lehren gesprochen. Herr Tennler, was ist das größte bildungspolitische Problem in Sachsen? Der Lehrermangel. Der Begriff wird zwar inflationär gebraucht, aber es verbirgt sich nichts anderes dahinter, als dass seit über 20 Jahren




Die Kultusbürokratie darf Seiteneinsteiger nicht vergraulen!

Am 2. Juni luden der Bautzener Landtagsabgeordnete Heiko Kosel (DIE LINKE) und die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Cornelia Falken, nach Bautzen zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung für Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf ein. Ziel war es, Interessierte über aktuelle Entwicklungen zu informieren, aber auch praktizierenden Seiteneinsteigern die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zu bieten. Dabei wurden starke Versäumnisse




Wenn der Topf aber nun ein Loch hat …

von Jochen Mattern Als Brunhild Kurth im Frühjahr 2012 ihr Amt als Kultusministerin antrat, waren die Erwartungen an ihre Amtsführung groß. Sie galt als eine Frau vom Fach, weil sie aus der Schulverwaltung kam und mit den schulorganisatorischen Angelegenheiten vertraut zu sein schien. Ins Amt berufen worden war sie, um die verfehlte Personalpolitik ihres Vorgängers