Tag: Lateinamerika

Solidarische Hilfe für kleine Patienten

Die Solidaritätsorganisation Cuba Sí unterstützt eine Intensivstation für Frühgeburten und Problemschwangerschaften in Havanna In der Geburtsklinik „Ramón Gonzáles Coro“ in Havanna kommen jährlich rund 4.000 Kinder zur Welt. Die Intensivstation dieser Klinik ist von nationaler Bedeutung: Hier können Neugeborene mit einem Geburtsgewicht von weniger als 1.500 Gramm sowie Säuglinge von Müttern mit bestimmten Vorerkrankungen behandelt




Neue Linke in Lateinamerika

Unter diesem Titel waren an den letzten sechs Sonntagen (einschließlich heutigem) in der Sendereihe des Deutschlandfunks „Essay und Diskurs“ Gespräche mit Soziologen, Politologen und Historiker zu aktuellen Entwicklungen und Tendenzen in einer Reihe lateinamerikanischer Staaten zu hören, in denen sich in den letzten Jahren linksgerichtete Regierungen zu installieren vermochten. Wohltuend dabei, dass sich diese Sendungen




(Macht-)Kämpfe in Mexiko

  LINKS! 10/2006 Der Blick auf Lateinamerika lässt manchem/r Linken in Westeuropa das Herz höher schlagen. Das Zusammenspiel von Staat und sozialen Bewegungen scheint die These vom Linksruck zu unterstützen – soziale Belange, Selbstorganisations-Prozesse an der gesellschaftlichen Basis, das Streben nach wirtschaftlicher Autonomie vom Weltmarkt-Apparat kennzeichnen das Regierungs-Handeln bspw. in Venezuela und Bolivien. Die enge