Tag: Irland

Keltenkreuze und Touristenströme

Nachdenken über eine Irlandreise Von Gisela Boldt „ … auf dieser Insel also wohnt das einzige Volk Europas, das nie Eroberungszüge unternahm, wohl selbst einige Male erobert wurde, von Dänen, Normannen, Engländern – nur Priester schickte es, Mönche, Missionare, die – auf dem seltsamen Umweg über Irland – den Geist thebaischer Askese nach Europa brachten;




Dick Gaughan – schottischer Sänger mit irischen Wurzeln

von Jens-Paul Wollenberg Das britische Folkrevival, das sich der Wiedergeburt von längst totgeglaubtem Volksliedgut widmete, wurde nicht etwa durch massentaugliche Medien ins Leben gerufen. Vielmehr spielte der Umstand eine wesentliche Rolle, dass sich dem kommerziell orientierten Mainstream eine Art Feldforschung von unten entgegensetzte. Junge, meist linksorientierte, mitunter auch schon gestandene Barden entdeckten in diesen alten




Das irische Nein hat viele Facetten

Image by berti66 via Flickr Sylvia-Yvonne Kaufmann, Europaabgeordnete der Partei DIE LINKE. schreibt exklusiv für ### 7-8 2008 Wir können das irische Volk nur beglückwünschen. Es durfte über den Lissabonner Vertrag abstimmen. Uns wurde dieses demokratische Recht verwehrt. All unsere Bemühungen, auch im Europaparlament, einen EU-weiten Volksentscheid herbeizuführen, scheiterten an der ablehnenden Haltung der nationalen