Tag: Gregor Gysi

„Die Europäische Linke muss für einen Neustart der EU streiten.“

Im Dezember 2016 wurde Gregor Gysi als neuer Präsident der Europäischen Linken gewählt. Der leidenschaftliche Europäer beschreibt im Gespräch mit Uwe Schaarschmidt seine Visionen für ein gerechtes und soziales Europa. Zuerst natürlich nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zur Wahl zum Präsidenten der Europäischen Linken. Wie kam es eigentlich dazu: Hast Du gesagt „Das würde ich gern




Fraktion des Gemeinsamen

von Katja Kipping Gregor Gysi hat viele Verdienste – nicht nur für unsere Partei. Beispielhaft erwähnen möchte ich sein Wirken für das Zusammenwachsen von Ost und West und seine brillante Art und Weise, soziale Missstände zu thematisieren. Wenn ein so außergewöhnlicher Politiker die erste Reihe der politischen Bühne verlässt, ist dies ein Verlust. Deshalb möchte




„Macht aus alledem was draus!“

Gregor Gysi hat auf dem Bielefelder Parteitag seinen Abschied als Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag angekündigt. Nach 25 Jahren in führender Position von SED, PDS und der LINKEN verabschiedet sich damit einer der GenossInnen aus der ersten Reihe, ohne dessen herausragendes Wirken – zweifellos – es unsere Partei heute nicht geben würde. Wie würdigt man




Parteibande

Von Jochen Mattern Der Auftritt Gregor Gysis war zweifellos einer der Höhepunkte auf dem Parteitag der LINKEN Anfang Juni in Göttingen. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion kritisierte Hass, Tricksereien und üble Nachrede in der innerfraktionellen Auseinandersetzung. Deren Mitglieder handeln „nicht von der Sache getrieben, sondern von der Person, die eine bestimmte Meinung vertritt“.