Tag: Gewerkschaften

Gute Arbeit – Gute Rente




Ohne Bezug zur Realität

Klaus Ernst und Michael Schlecht sehen Rechtsabweichlertum und Neoliberalismus in der LINKEN, sobald ihre Positionen zur Rente nicht geteilt werden. Eines vorweg: Mit ihrem Artikel „Gefahren für die Rente“ in der Aprilausgabe der Zeitschrift „Sozialismus“ greifen MdB Ernst und LINKEN-Vorständler Schlecht in die unterste Schublade der Stilmittel politischer Auseinandersetzung. Als „neoliberal“ bzw. „Angriff von Rechts“




Eisenbahnerstreiks – Vorwärts und zurück

„Der Wert des Menschen und seiner Arbeit muss in den Vordergrund treten.“ Ralf Becker zu den Streiks in Frankreich und Deutschland Links! 12/2007 Die französischen Eisenbahner sind wieder an die Arbeit gegangen. Die Streikfront bröckelte, auch der Rückhalt in der Bevölkerung, die Gewerkschaften waren verhandlungsbereit, Sarkozy setzt sich durch mit der Erhöhung der Rentenbeitragsjahre von




Der Paragraph §129a StGB

„Den Gesinnungsparagraph 129 StGB auf den Müllhaufen der Geschichte!“ – fordert die Rote Hilfe Der§ 129 des Strafgesetzbuches (StGB) war schon immer ein politisches Instrument, das sehr bald nach seiner Einführung (1871) auch eingesetzt wurde, um Sozialisten und Sozialdemokraten zu verfolgen (1878, „Sozialistengesetz“). Im Nationalsozialismus erreichte der Missbrauch der Vorschrift zur Bekämpfung Oppositioneller ihren Höhepunkt. Praktisch




Gewerkschaften, Postdienste & Leiharbeit: Themen bleiben

Viele Briefträger sind mittlerweile auf Hartz IV angewiesen. Das war eines der Themen des 1. Bundestreffens der AG Betrieb & Gewerkschaft im September in Stuttgart. Anja Oehm mit einem Rückblick Ausgabe 10/2007 Der Tagungsort des Bundestreffens spricht für sich: Das Gewerkschaftshaus Stuttgart war vor genau 100 Jahren Tagungsort des Internationalen Sozialistenkongresses von 1907. Lenin und




Bahn-Gewerkschaften & Streik: Die Zersplitterung ist das Dilemma

Heute lehnte die Deutsche Bahn Verhandlungen über einen eigenständigen Tarifvertrag für Lokomotivführer ab. Ein erneutes Signal an die Gewerkschaften bei der Bahn-AG. Jayne-Ann Igel über das Dilemma der gewerkschaftlichen Zersplitterung LINKS! 9/2007 Manch einer, nicht nur auf Arbeitgeberseite, mag die Forderung der Lokführergewerkschaft GdL nach einer Lohnerhöhung von 31% als überzogen empfunden haben. Die Vertreter




Flucht aus den Tarifverträgen

„Bei meinen Besuchen während der Arbeitskämpfe kam das Thema Mindestlohn nur am Rande vor. Vordergründig sehen die Beschäftigten den Erhalt ihres Arbeitsplatzes.“ Karl-Friedrich Zais* zu Mindestlohn, Tarifverträgen und Arbeitskampf LINKS! 5/2007 Die niedrigsten Tarifstundenlöhne in Deutschland liegen unter vier Euro. Das Friseurhandwerk in Sachsen bildet mit 3,82 Euro die Spitze des Eisberges. Wer eine Pizza




Anmerkungen zur Mindestlohnkampagne

Kleines Einmaleins von Jayne-Ann Igel Links! 6/2006 Kontakte mit den Gewerkschaften habe es im Vorfeld natürlich gegeben, erläutert der Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit bei der Linksfraktion im Bundestag, Axel Goldmann. Doch letztendlich habe man sich nicht auf eine gemeinsame, sondern nur parallel laufende Kampagnen verständigen können. Seitens Gewerkschaft stehe zudem der Vorbehalt im Raum, die Partei




Nachbetrachtung Sozialforum Athen 2006 (2)

Jule Nagel berichtet vom 4. Europäischen Sozialforum (ESF) in Athen Links! 6/2006 Zum 4. Europäischen Sozialforum – dem wohl größten regelmäßigen Treffen von linken und sozialen Bewegungen – konnten mit Unterstützung der Linkspartei.PDS Sachsen, Spenden aus dem Topf von Abgeordneten der Linksfraktionen im Deutschen Bundestag und Sächsischen Landtag und der Europaabgeordnete Sylvia-Yvonne Kaufmann im Mai




Metalltarifrunde: von der Defensive in die Offensive

Ein Kommentar von Werner Kemper Links! 5/2006 Neun Wochen lang bestreikte Ver.di die Landesverwaltungen und Kommunen und führte damit den längsten und härtesten Arbeitskampf in ihrer Geschichte. Seit Wochen streiken die Ärzte für geringere Arbeitszeiten und höhere Vergütungen. Seit zwei Wochen ruft die IG Metall zu Warnstreiks auf und Zigtausende folgen. Es bewegt sich etwas