Von Peter Porsch „Dem blöden Volke unverständlich / treiben wir des Lebens Spiel / Gerade das, was unabwendlich, / fruchtet unserm Spott als Ziel.“ Diese ersten vier Zeilen seines Gedichtes „Galgenberg“ mögen als Motto gelten für Cristian Morgensterns Galgenlieder. Gedichte, die im Nonsens verkleidet tiefsinnige Wahrheiten verkünden. Der Nonsens, seit 1895 entstanden, entlarvt „zeitlos“ Gültiges,