Tag: DGB

Langzeitarbeitslosigkeit – hilft da noch was? Was bringt der soziale Arbeitsmarkt?

Langzeitarbeitslosigkeit – hilft da noch was? Was bringt der soziale Arbeitsmarkt? So lautet der Titel einer Veranstaltung des DGB Südwestsachsen in Zwickau am 21. September (14 bis 17 Uhr, Gewerkschaftshaus). Vorab hatten wir hierzu ein paar Fragen an den Regionsgeschäftsführer Südwestsachsen, Ralf Hron. Wer einmal in Hartz IV gelandet ist, kommt nur schwer wieder raus.




Links! Im Gespräch mit Markus Schlimbach

„Kein Frieden mit der Agenda 2010“ Gewerkschaften sind für Linke und LINKE wichtige Bündnispartner, Programm und Handeln des Deutschen Gewerkschaftsbundes wichtige Einflussfaktoren. „Links!“ sprach mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des DGB Sachsen, Markus Schlimbach (SPD), über das Verhältnis von Gewerkschaften und Politik, Politischen Streik und die „Schuldenbremse“. Herr Schlimbach, ist der DGB eine politische Gewerkschaft? Wir




Starke Gewerkschaften: unverzichtbar für den Politikwechsel

Von Klaus Tischendorf Die Gewerkschaften hatten es in den neunziger Jahren in den neuen Bundesländern doppelt schwer. Es herrschte in der Bevölkerung noch das aus Zeiten der DDR-geprägte Bild des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) vor. Für mich war die Mitgliedschaft im FDGB in den 80-iger Jahren vor allem deshalb interessant, weil man durch sie in




Billig kommt teurer! – Linke und SPD für Reform des Vergaberechts

Parlamentsreport 05/2012 Bereits 2010 sprachen sich sämtliche Sachverständige in der Anhörung desVergabeberichts für eine grundlegende Reform des sächsischen Vergaberechts aus. Bei den Fraktionen DIE LINKE und SPD rannten sie damit offene Türen ein, im Schulterschluss mit dem DGB erarbeiteten sie einen Gesetzentwurf, der Tariftreue- und Mindestentgeltregelungen einführt, den sächsischen Mittelstand fördert, eine umweltgerechte Beschaffung befördert,