Tag: Demokratietheorie

Politik als Prozedur der Wahrheit

Eine Rezension zu Alain Badiou’s „Über Metapolitik“. Von Stefan Hartmann Im politischen Raum von „Wahrheit“ zu sprechen, ist in der Gegenwart eher ungewöhnlich. Nun wohl, es gibt einige, die Faktenhuberei mit „Wahrheit“ verwechseln und natürlich diejenigen, die „Wahrheit“ für einen Modus begründeten Meinens halten. Der antitotalitäre Diskurs diskreditierte universelles, auf Wahrheit gerichtetes Denken als Voraussetzung,




Entwicklung der Demokratie

Dass es für eine demokratische Ordnung keine überzeugende Alternative gibt, ist Allgemeingut. Aber die Demokratie kann auf unterschiedlichste Weise umgesetzt werden. Uwe Schnabel zum Thema Bekanntlich heißt Demokratie wörtlich übersetzt Volksherrschaft. Es gibt jedoch verschiedene Vorstellungen, was Demokratie ist. Für mich sind folgende Merkmale wesentlich. Erstens: Demokratie heißt Einmischung in die eigenen Angelegenheiten. Das bedeutet,




Von der Macht des Wortes

Ist das ein Widerspruch: Macht und Demokratie? Die Frage danach ist genau so alt wie aktuell. Jochen Mattern zur „ewigen“ Kritik an der Demokratie   Die Kritik an der Demokratie als einer schwatzhaften Angelegenheit ist älter noch als die Demokratie selbst. Im zweiten Gesang der Ilias des Homer (etwa 730 v.u.Z.) ist eine solche Kritik