Tag: China

Optimistische Vision eines linken Weltbürgers

Der chinesische Weg. Theodor Bergmanns Versuch, eine ferne Entwicklung zu verstehen. Von Wulf Skaun Dies ist ein außergewöhnlich inspirierendes Buch. Es könnte all jenen Mut machen und Argumente liefern, die eine gerechtere Welt jenseits kapitalistischer Profitmaximierung und gescheitertem Staatssozialismus anstreben. Außergewöhnlich ist es auch, weil sich sein Autor (1916?2017) noch als Hundertjähriger als „kritischer Kommunist“




Z 111: „Kapital“ total in dieser Nummer

Septemberheft der Zeitschrift Marxistische Erneuerung diskutiert ersten Band von Marx‘ Hauptwerk. Von Wulf Skaun Wer erinnert sich nicht an Ronald Beiers maliziöse Marx-Karikatur 1990 mitten im Epochenbruch: „Tut mir leid, Jungs“, entschuldigt sich der Trierer Meisterdenker, „war halt nur so ’ne Idee von mir“. Oder an Francis Fukuyamas vielzitierte These vom Ende der Geschichte und




„Ein ‚Handelskrieg‘ zwischen China und der EU hilft niemandem“

„SachsensLinke“ befragte den LINKEN EU-Abgeordneten Helmut Scholz zu den Beziehungen zwischen der EU und China. Der G20-Gipfel in Hangzhou ist unlängst zu Ende gegangen. Erneut gab es dabei ein Zusammentreffen von Angela Merkel und Xi Jiping, dem chinesischen Präsidenten, die nicht nur über das Verhältnis Deutschland – China, sondern auch über die Beziehungen zwischen der




Guter Chinese, böser Chinese und der Friedenspreis für die EU

Ein aktueller Zwischenruf von Pieter Potgieter Er bekam fast ein Drittel der deutschen Hauptnachrichtensendung, sagte seinem Land den Untergang voraus, sang laut und unverständlich vor sich hin und wurde dafür von Herta Müller umarmt – unser guter Chinese. Man sagte uns von ihm, dass er nur Gutes sagte: Also nur Schlechtes über seine Heimat. Damit


Tags:


Olympia-Kunst

Aus einem Artikel über den chinesischen Regisseur Zhang Yimou, der die Eröffnungsfeier für die Olympischen Spiele in Peking inszenierte, im „Spiegel Online“ vom 21. August 2008 […] nun hat der Regisseur in einem ausführlichen Interview mit der Zeitung „Südliches Wochenende“ seine Gedankenwelt geöffnet – und sich als Bewunderer der nordkoreanischen Politkunst erwiesen. „Diese Vorstellungen können




Trotz aller Mäkelei grandioses China

Die Olympischen Spiele in Peking rückten die Volksrepublik in den Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit / Urteil der Sportler: Ein gigantisches Ereignis! Links! Ausgabe 9/2008 Die Spiele von Peking erstrahlten in besonderem Glanz, weil sie trotz einer beispiellosen China-feindlichen Medienkampagne des Westens reibungslos über die Bühne gingen, trotz einiger Störaktionen von „Touristen“ aus den USA, Großbritannien




Olympia-Kunst

Aus einem Artikel über den chinesischen Regisseur Zhang Yimou, der die Eröffnungsfeier für die Olympischen Spiele in Peking inszenierte, im „Spiegel Online“ vom 21. August 2008 […] nun hat der Regisseur in einem ausführlichen Interview mit der Zeitung „Südliches Wochenende“ seine Gedankenwelt geöffnet – und sich als Bewunderer der nordkoreanischen Politkunst erwiesen. „Diese Vorstellungen können