Tag: Blues

„Souverän und ursprünglich – von Blues aus Polen bis Diestelmann“

von Jens-Paul Wollenberg Wie kam es eigentlich dazu, dass gerade in der DDR und Volksrepublik Polen unabhängig voneinander Blues eine nicht unbedeutende Rolle in der modernen Musikszene spielte? Der Auslöser für diese Entwicklung könnten die Gastspiele des Ensembles „American Folk Blues Festival“ sein, das 1964 und 1966 in beiden Staaten auftrat. Diese Gruppierung aus namhaften




Tiefste Seele in höchsten Tönen: Im Gedenken an B. B. King

von Jens-Paul Wollenberg Riley B. King wurde am 16. September 1925 in einer Kleinstadt unweit von Indianola im Mississippidelta als Sohn eine Musikerehepaares geboren. Nach der Trennung der Eltern und dem Tod seiner Mutter nahm ihn seine Großmutter auf, die Witwe eines Jazzgitarristen. Seine Kindheit verbrachte er notgedrungen als Farmarbeiter auf Baumwollfeldern, versäumte es jedoch




Der Weißblonde mit der schwarzen Stimme: Johnny Winter – eine Blues-Legende ist gegangen

von Jens-Paul Wollenberg Er war sicherlich einer der schillerndsten Persönlichkeiten in der nordamerikanischen Blues-Szene. Mit langsträhnigem weißen Haar und spindeldürren Beinen in engen Jeans sprang er hüpfend wie eine wildgewordene Hexe über die Konzertbühnen und interpretierte seinen Blues mit ekstatischer Leidenschaft auf der elektrischen Gitarre, Die Intensität seiner herzzerreißenden Gesangsstimme ist vergleichbar ist mit der