Tag: ARGE

Wie Hartz IV-Empfänger betrogen werden

von Dr. Dorothea Wolff Frau Schneider und ihr 17jähriger Sohn mussten umziehen, erhielten aber von der ARGE nicht die Zusicherung für die Kostenübernahme der gewünschten Wohnung: Die Miete sei zwar angemessen, aber die Wohnung 8 m² zu groß. Auch ein Widerspruch führte zu keiner anderen Entscheidung. Das war eindeutig rechtswidrig! Als Kreisrätin informierte ich die




Datenschutzverletzungen bei der ARGE Dresden

Aktuell zur anstehenden Bürgermeisterwahl in Dresden schreibt unser Autor H. Bosch Der Dresdner ARGE-Geschäftsführer Bachmann gerät in Rechtfertigungsnotstand Mehreren Klienten der ARGE Dresden wurden Anfang Juli Notizzettel ausgehändigt, auf deren Rückseite sensible Sozialdaten einer anderen Klientin aufgedruckt waren. In einem anderen Fall wurde einem Klienten gar der Brief einer anderen Person ausgehändigt. Die Sachbearbeiterin, darauf




Datenschutzverletzungen bei der ARGE Dresden

Der Dresdner ARGE-Geschäftsführer Dirk Bachmann gerät in Rechtfertigungsnotstand. Ein Bericht von H. Bosch „Mehreren Klienten der ARGE Dresden wurden Anfang Juli Notizzettel ausgehändigt, auf deren Rückseite sensible Sozialdaten einer anderen Klientin aufgedruckt waren.“ In einem anderen Fall wurde einem Klienten gar der Brief einer anderen Person ausgehändigt. Die Sachbearbeiterin, darauf aufmerksam gemacht, reagierte mit den




Leben ohne Arbeit – Gnade oder Grundrecht?

Eine Diskussion zum bedingungslosen Grundeinkommen für Leute, die Lust haben auf ein gemeinsames Frühstück (10:00 Uhr), Erfahrungsaustausch und einen Vortrag (11:15 Uhr) von Katja Kipping, Mitglied des Deutschen Bundestages, Sprecherin für Sozialpolitik findet am Mittwoch, den 14. Mai, von 10:00 – 13:00 im Haus der Kirche / Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, in 01097 Dresden (Karte) statt.




Das Ende der Würde

Über Wohnraumverkleinerung und kommunale Repression Von Ingo Groepler-Roeser Wer in den vergangenen Tagen aufmerksam die Entwicklungen um die ALG II- Rechtfertigungsdebatte der großen Koalition verfolgt hat, ist unfreiwillig Zeuge einer massiven Attacke auf die Würde der in Deutschland lebenden Arbeitslosen geworden. Jüngstes Beispiel ist laut MDR die Offerte des Wirtschaftsministers Haselhoff in Sachsen-Anhalt, der es