Category: Umwelt

Klimawandel und Wirtschaftsform

von Ralf Becker Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommt – und vielleicht die letzte, die gerade noch rechtzeitig etwas dagegen tun kann, um größere Menschenopfer zu verhindern. Allmählich schließt sich das Zeitfenster, in dem wir noch ohne gravierende soziale Verwerfungen handeln können. Große Umbrüche in der Entwicklung der




Not macht erfinderisch

von Peter Porsch Das weiß das einfache Volk im Vertrauen auf die eigene Kraft. Dass es oft so ist, kann man am Einzelfall belegen, und dass es dazu manchmal mehr der Not als technischer Raffinesse bedarf, auch. So wurde zum Beispiel vor gerade 200 Jahren etwas erfunden, was – glaubt man wieder dem Volk und




„Erneuerbare Energie“?

von Rainer Tippmann Man mag es nicht mehr hören, das Geschwätz von den „erneuerbaren Energien“ und davon, wie sie unser Leben und die energetische Basis verbessern werden. Was sind das für Energien, die wie die sogenannte Schöpfung aus der Erde, windiger Luft oder solaren Einstrahlungen stets ganz neu sind? Die Schwätzer haben wohl in Physik




Kohleausstieg? Wir bleiben dran!

von Paul Gruber Auch 2017 möchten wir uns als linksjugend wieder in den Ende-Gelände-Prozess einbringen. Ende Gelände besteht nun seit mehr als zwei Jahren als Anti-Kohle-Bündnis, das Massenaktionen gegen Braunkohleinfrastruktur organisiert. Beim letzten Treffen des Bündnisses im Dezember in Oldenburg konnte nach langer Diskussion ein gemeinsames Vorgehen für 2017 beschlossen werden. Es wird zwei große




Energie für 5000 Jahre?

von Dr. Cornelia Ernst Dass der Mensch ein vernunftbegabtes Wesen ist, muss in manchen Fällen erst noch bewiesen werden. So saß ich neulich im Industrieausschuss und hörte mir Kommissar Canetes‘ begeisterte Ausführungen über den Stand des Forschungsprojekt ITER (lat. der Weg) an. Die EU will gemeinsam mit Russland, den USA, Japan, Südkorea und Indien für




Ein äthiopischer Prinz erklärt die Ursachen der Massenmigration

von Pieter Potgieter Der Prinz heißt Asfa-Wossen Asserate. Als er nach „Deutschland“ (der Mann meint natürlich Westdeutschland) kam, gab es nach seiner Auskunft acht politische Flüchtlinge aus Äthiopien – wobei er dankenswerterweise klar stellt, was ein politischer Flüchtling ist: Dies ist jemand, der von seinem Land wegen seiner politischen Haltung ausgebürgert wurde und damit staatenlos



Mit dem Fahrrad für Klimagerechtigkeit!

von Paul Gruber Vom 31. Juli bis zum 3. August 2016 war ich mit dem Fahrrad unterwegs, um ein Zeichen gegen den Klimawandel und Kohleverstromung zu setzen. Die rund 280 km lange Tour mit dem Titel „Keep it in the ground – Biketour“ führte mich durch das Vogtland, Nordböhmen und das Erzgebirge. Mein Ziel war




Keine Koalition in Berlin mit der TTIP-CETA-SPD !

von Pieter Potgieter Über 300.000 Menschen hat ein breites Linskbündnis am 17. September auf die Straße gebracht. Demonstriert wurde in sieben Städten von Stuttgart bis Hamburg, von Leipzig bis Berlin. Allein in Leipzig waren wir 15.000. Sie kamen von der LINKEN, vom BUND, dgb, verdi, attac, foodwatch, Podemos Leipzig, dem SDS … Diese Veranstaltung hatte



Eine durchsichtige Scharade

von Kathrin Kagelmann Was im Landtag sein vorläufiges Ende fand, war Teil eines gut eingerührten PR-Coups der Kohlelobby. Die hatte nach dem Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall nach einer Chance gesucht, ihr ramponiertes Image in der Lausitz wieder aufzuhübschen. Sie fand es in den Pfingstprotesten der Klimaschutzbewegung. Die sind übrigens nicht neu, finden seit Jahren




Mach mit, mach‘s nach, mach’s besser: Pfingstcamp ist 18!

von Lisa Becker und Franziska Fehst „Hier ist Hitradio Antenne Rehschanze 106,9 MHz Info“, dröhnt es aus den Lautsprechern, die überall auf dem Platz verteilt stehen. Die ersten Frühaufsteher_innen huschen eilig zwischen Bungalows vorbei in die Waschhäuser. Nachher wird sich beim Frühstück auf der Veranda beschwert, welche Dusche schon wieder zu heiß war und welche