Category: Bildung

„Kein Museum für Computer-Nerds“

von Caren Lay „Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt.“ (Thomas Watson, IBM-Chef, 1943). „Es gibt keinen Grund dafür, dass jemand einen Computer zu Hause haben wollte.“ (Ken Olson, Präsident von Digital Equipment, 1977) Diese Zitate finden sich im Zuse-Museum Hoyerswerda an der gläsernen Außenwand, die Besucher und Passanten trennt und




Ringen um eine moderne Schule – Schulpolitischer Dialog in Kamenz!

Wie soll in Sachsen die Schule der Zukunft aussehen? Wie können wir die Probleme lösen? Marion Junge, LINKE Landtagsabgeordnete aus Kamenz, hatte am 19. Januar die bildungspolitischen Sprecher*innen der demokratischen Fraktionen eingeladen, um diese Fragen zu diskutieren. So waren von der Koalition Lothar Bienst (CDU) und Sabine Friedel (SPD) und von der größten Oppositionsfraktion Cornelia




Die Linksjugend unterwegs in Athen

von Paul Gruber Vom 20. bis 26. Februar war eine 15-köpfige Delegation der linksjugend Sachsen in Athen unterwegs, um Land und Leute kennen zu lernen. Bei wunderschönem Wetter (Sonnenschein und knapp 20 Grad) konnten wir bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis oder den alten Königspalast (heute Parlamentsgebäude) am Syntagma-Platz erkunden. Natürlich stand auf unserer Bildungsreise nicht




Kurze Wege für kurze Beine statt Losverfahren

In Riesa werden seit mindestens 2007 (Grund)Schulstandorte geplant. Seit dem Sommer 2016 soll es losgehen. Planungskosten von etwa einer Million Euro schlugen bereits im Konzept der Stadt Riesa zu Buche. Das sind Kosten, die wir als „Verlust“ ausbuchen mussten. Das neue Konzept lässt wieder den Verdacht entstehen, dass Entscheidungen nicht im Sinne der Kinder und




Kreistag Zwickau vertagt Zuckerplätzchen

von Fraktion DIE LINKE im Kreistag Zwickau Am 7. Dezember 2016, einen Tag nach dem Nikolaustag, wurde im Kreistag Zwickau der Haushalt 2017 beschlossen. In einem Kindergedicht heißt es fröhlich: „Niklaus, komm in unser Haus, pack deine große Tasche aus. Stell den Schimmel untern Tisch, dass er Heu und Hafer frisst. Heu und Hafer frisst




Genosse Sokrates und Don Manfredo

Schüler und Mitstreiter erinnern an zwei große Leipziger Gelehrte von Wolf Skaun An der Wiege ist ihnen eine akademische Karriere nicht gesungen worden. Der eine, Jahrgang 1929, kommt als Sohn eines Zimmerers über die Lehre als Verwaltungsangestellter und die Vorstudienanstalt ABF in die Gelehrtenwelt. Der andere, ein Jahr jünger, Sprössling eines Hilfsmaschinisten, erlernt das Schuhmacherhandwerk,




Den zweiten Platz verteidigen

von Tobias Wetzel Am 3. Dezember kamen Mitglieder und Interessierte zum zweiten U40-Vernetzungstreffen der Linken im Erzgebirge zusammen. Gemeinsam beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Bundestagswahl 2017, dem Wahlkampf und Beteiligungsmöglichkeiten. Der Direktkandidat des Wahlkreises Erzgebirge I, Klaus Tischendorf, stellte sich vor und erklärte seine Vorstellungen für Wahlkampf. So würde er gern die Bereiche Gesundheit,




Lehrer-Paket der Staatsregierung: Am Ziel vorbei

von Tobias Wetzel Mit der Veranstaltung am 2. November 2016 fand im Kulturbahnhof in Stollberg bereits die zweite Stammtischrunde zum Thema Bildung statt. Eingeladen hatten Klaus Tischendorf und die Mitglieder des Schulausschusses Cornelia Falken und Verena Meiwald. Als weiterer Gast war der Wahlkreisabgeordnete der CDU, Rico Anton, dabei. Die Veranstaltung war gut besucht, es waren




Ein Aktionsplan gegen Kinder- und Jugendarmut ist überfällig!

von Sabine Zimmermann Kinder und Jugendliche bekommen häufig zu spüren, was Armut bedeutet. Kinderarmut ist nach wie vor eines der prägendsten und gravierendsten Probleme in diesem Land. 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche (Unter-18-Jährige) lebten im Jahr 2014 in einem Haushalt, der es sich nicht leisten kann, einen Urlaub woanders als zu Hause verbringen. Das waren




Ukraine – ein schwarzer Fleck in Europa

von Franziska Fehst Die Ukraine ist das flächenmäßig größte Land innerhalb der Grenzen Europas und hat über 42 Millionen Einwohner/innen. Für die meisten ist es allerdings wie ein schwarzer Fleck. Ein Land mit bewegter Geschichte, die sich auf einem ganz anderen Kontinent abzuspielen scheint. Als ich mich auf das Abenteuer einließ, für fünf Tage in