Category: Tipp

Langzeitarbeitslosigkeit – hilft da noch was? Was bringt der soziale Arbeitsmarkt?

Langzeitarbeitslosigkeit – hilft da noch was? Was bringt der soziale Arbeitsmarkt? So lautet der Titel einer Veranstaltung des DGB Südwestsachsen in Zwickau am 21. September (14 bis 17 Uhr, Gewerkschaftshaus). Vorab hatten wir hierzu ein paar Fragen an den Regionsgeschäftsführer Südwestsachsen, Ralf Hron. Wer einmal in Hartz IV gelandet ist, kommt nur schwer wieder raus.




„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“ (Thalmud)

von LAK Shalom Habt ihr sie schon mal gesehen, diese kleinen, fast schwarzen, in den Gehweg eingelassenen Messingplatten? Oftmals sind sie von Laubresten oder Dreck bedeckt. Die Rede ist von Stolpersteinen, die mittlerweile in 1099 Orten Deutschlands und in zwanzig Ländern Europas verlegt wurden. Sie wurden an den letzten frei gewählten Wohnorten der Menschen verlegt,




Kann die SPD-Basis CETA noch kippen?

von Axel Troost Zu den Verhandlungen zu Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) und Kanada (CETA) wurde bereits vieles gesagt. Allerdings könnte uns eine baldige Vorentscheidung bevorstehen, die vor allem von der SPD-Basis abhängen wird. Offiziell soll der transatlantische Handel erleichtert werden: durch das Senken von Zöllen und den Abbau weiterer Handelshemmnisse, etwa




Wieder da! Chansontage im Kloster Michaelstein

von Jens-Paul Wollenberg Pfingsten 1975: In der Kultur- und Forschungsstätte Kloster Michaelstein bei Blankenburg am Harz fanden die ersten DDR-offenen Chansontage statt. Die Idee für diese Initiative kam aus den Reihen des im Kloster ansässigen Telemannkammerorchesters unter Leitung eines gewissen Dr. Eithel Friedrich Thom, und zwar vom jungen Orchestermitglied Wolfgang Schlemminger, der in seiner Freizeit




Kalifat und Kampf um die Vormacht am Golf

von Wulf Skaun Jour fixe diskutiert historische Hintergründe der Auseinandersetzungen Zu den Maximen des Leipziger „unkonventionellen Gesprächskreises Jour fixe“ gehört, sich historischer Hintergründe für brennende Probleme des politischen Weltgeschehens zu versichern. Jour fixe-Mitbegründer Manfred Neuhaus erinnerte beim März-Forum daran, dass diese publikumswirksame Praxis vor Jahresfrist mit Dr. habil. Gerhard Hoffmanns Vortrag „Orient und Okzident –




Hinter verschlossenen Türen – Ausstellungseröffnung Häusliche Gewalt in Sachsen

von Anja Eichhorn, Europabüro Dr. Cornelia Ernst Am 11. März war es soweit. Im Zuge des Frauentages und im Rahmen der Veranstaltung von Sarah Buddeberg zur Häuslichen Gewalt und Sexismus im Sächsischen Landtag haben wir unsere gemeinsame Ausstellung zum Thema feierlich eröffnet. Zur Eröffnung waren über 50 Vertreter_innen und Gäste erschienen, darunter Beratungsstellen, kommunale Handlungsträger_innen




Das Pfingstcamp wird volljährig – Mach mit, mach’s nach, mach’s besser!

Das nunmehr 18. Pfingstcamp der Linksjugend Sachsen findet in diesem Jahr vom 13. bis 16. Mai – wie die letzten Jahre auch – im tschechischen Doksy statt. Dort werden wieder mehr als 600 Menschen erwartet, die sich ein Wochenende lang treffen, um zu feiern, zu diskutieren, sich zu betrinken, zu spielen, das Leben zu genießen




Richard Thompson – britischer Folkrocker mit herzzerreißendem Gesang

von Jens-Paul Wollenberg Anfang der fünfziger Jahre entwickelte sich in Großbritannien das sogenannte Folkfestival, das seinen Ursprung in der Tradition der städtischen Skifflemusik sowie durch die Wiederentdeckung alter irischer bzw. schottischer Volkslieder fand. In den Sechzigern entdeckten auch erste britische, oft linksorientierte Liedermacher den Folk für sich und es entstand, fast parallel zu den Vereinigten




Einzigartiger „Weltgenuss“: Die CD Hyphnophonic

von Ralf Richter Auf Tour auch in Sachsen – Al Jawala aus Freiburg kommt nach Chemnitz, Dresden und Leipzig Es ist der Sound für den Freitagabend – wer die Wochenqualen erst einmal abschütteln und völlig in eine andere Welt eintauchen will, die des Balkan-Orient-Western-Sounds, der wird begeistert sein. Bei nicht wenigen Titeln der CD „Hypnophonic“




Lehrreiche, anregende Deutschstunden

von Klaus Pezold Der Literaturbetrieb lebt von Neuigkeiten. Sie werden besprochen, häufig in eine Höhe gelobt, die ihnen nicht unbedingt gut tut – und oft schnell wieder vergessen. Eine Chance gegenüber diesem Aktualitätsdrang haben meist nur Autorinnen und Autoren, bei denen ein runder Geburts- oder Todestag für indirekte Aktualität sorgt. Da fällt das Feuilleton des