Category: Hintergründe

Ein Kohleausstieg mit sozialer Perspektive

Von Dietmar Gutsche In Sicherung der langfristigen Klimaschutzziele der BRD, als Beitrag zum weltweiten Klimaschutz, ist es erforderlich, die Kohleverstromung auch in unserem Lande schrittweise einzustellen. Vorrangig gilt es hierbei die erforderlichen wirtschafts- und menschlichen Voraussetzungen für die betreffende Region und heutige wie zukünftige Generationen zu schaffen. Dies erinnert mich daran, dass vor 51 Jahren




Seiltänzer auf den Buchstaben

Jens-Paul Wollenberg mit einer Hommage an Hans-Eckardt Wenzel „Schreib Lieder, sagen die Gedichtemacher, schreib Gedichte, sagen die Liedermacher, schreib Prosa, fordern die Essayisten … eine Mixtur der Genres, fließende Grenzen.“ Mit diesen Worten leitete Steffen Mensching sehr zutreffend im Schutzumschlag den ersten Gedichtband Wenzels „Lied vom wilden Mohn“ aus dem Jahr 1984 ein. Denn Hans-Eckardt




Solidarität mit Halberg-Guss in Leipzig zahlt sich aus

Von Sören Pellmann Es begann Mitte Juni wie ein unerträgliches und skandalöses Lehrstück aus dem kapitalistischen Tollhaus. Mit brutaler Rücksichtslosigkeit eröffnete der Autozulieferer Prevent auf dem Rücken der 700 Beschäftigten von Halberg-Guss in Leipzig mit dem Wolfsburger Automobilginanten VW den Kampf um noch höhere Profite. Anfang 2018 hatte das Bundeskartellamt dem Kauf der Saarbrücker Gießerei-Gruppe




Willkommen und Abschied

Staatsministerin Petra Köpping bei Jour fixe: Letzte Debatte an langjährigem Veranstaltungsort zum Thema Treuhandtrauma. Von Wulf Skaun 28. August, Goethes Geburtstag. Des Dichterfürsten „Willkommen und Abschied“ steht sinnbildlich auch für zwei disparate Momente bei Jour fixe 36. Erstmals wird im „unkonventionellen Gesprächskreis“ an der Leipziger Dependance der RLS Sachsen mit Petra Köpping (SPD) ministerialer Besuch




Vor 70 Jahren verstorben: August Thalheimer

Von Prof. Dr. Kurt Schneider Geboren am 18. März 1884 in Affaltrach (Württemberg) als Sohn eines jüdischen Kaufmanns, war August Thalheimer der wichtigste theoretische Kopf der KPD und danach der KPD (O). Von 1902 bis 1907 hatte er an mehreren Universitäten Sprachwissenschaften und Völkerkunde studiert und 1907 promoviert. Anschließend studierte er bis 1909 Philosophie und




Gefährliche Symbolpolitik

Teil 1 von 3 zum neuen sächsischen Polizeigesetz: Wie passt es in die aktuelle politische Landschaft? Von Enrico Stange und Florian Krahmer Welche Perspektive eröffnet sich beim Blick auf das neue Polizeigesetz bzw. die neuen Polizeigesetze (Polizeivollzugsdienstgesetz und Polizeibehördengesetz) für den Freistaat, und das vor dem Hintergrund der Sicherheitsarchitektur in Sachsen bzw. Deutschland? Den beiden




Von Krisen in Natur und Gesellschaft

Aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Marxistische Erneuerung thematisiert globale Umweltzerstörung und Marx-Jubiläum. Von Wulf Skaun Mit einem Nachruf auf den bekennenden Marxisten Elmar Altvater eröffnet die Juni-Ausgabe der Vierteljahresschrift Marxistische Erneuerung (Z 114) ihr wiederum breit gefächertes Rezeptionsangebot. Der Zufall will es, dass eines der politikwissenschaftlichen Kernthemen des Vorreiters ökomarxistischen Denkens den inhaltlichen Schwerpunkt des Heftes




Zur Situation von Geflüchteten in und um Thessaloniki

Von Cornelia Ernst, Christopher Colditz Wieder einmal führte die Europäische Linksfraktion GUE/NGL ihre Studientage in Griechenland durch. Vom 4. bis zum 7. Juni ging es in Thessaloniki um die politische Entwicklung auf dem Westbalkan, um das Erstarken der extremen Rechten bei aktuellen Wahlen sowie um Sozialdumping und regionale Ungleichheiten. Linke Vorschläge für eine inklusive und




Bundes- und Landesregierungen haben Datenschutz „auflaufen lassen“

„LIEBE BESUCHER UNSERER WEBSITE, wegen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) unserer unfähigen Politiker, haben wir unsere informative Seite einfach gelöscht. Nachdem wir unsere Kamine nicht mehr mit Holz heizen dürfen und es sicher bald neue Überraschungen zu den Dieselmotoren in unseren Transportern geben wird, ist die DSGVO der vorläufige Höhepunkt des Schwachsinns.“ So steht es auf




Über Naturschutz und soziale Gerechtigkeit

Von Michael Neuhaus Im öffentlichen Diskurs bestimmt der Klimawandel maßgeblich die Umweltpolitik. Natürlich müssen der Klimawandel und seine Folgen ein zentrales Thema linker Umweltpolitik sein, aber zur Umweltpolitik gehört auch die Naturschutzpolitik und somit der Schutz der biologischen Vielfalt (Biodiversität). Alle profitieren von den Stoffkreisläufen oder davon, wenn Pflanzen im Garten oder auch auf dem