Interkulturelles Friedensfest am 1. September 2017 in Kamenz

Am 1. September vor 78 Jahren entfesselte Deutschland mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg und brachte damit unermessliches Leid über die Menschheit. Dieser Tag soll uns immerwährende Mahnung sein, dass Kriege immer nur Leid, Tod und Zerstörung über die Menschen bringen – das gilt heute und auch zukünftig.

Weltweit sind mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht – vor Hunger, Krieg und Terror in ihrer Heimat. Gemeinsam mit der Friedensbewegung und vielen Menschen müssen wir entschlossen für Frieden, Abrüstung und gegen Krieg kämpfen.

DIE LINKE. Kamenz lädt zum interkulturellen Friedensfest am 1. September 2017, 15-18 Uhr im Neubaugebiet Kamenz herzlich ein.

Die Teilnahme und weitere Vorbereitung steht allen Einwohnern, demokratischen Organisationen und Parteien offen. Gemeinsam wollen wir aktiv für Frieden, Toleranz und Weltoffenheit eintreten und rufen die Einwohner*innen auf, sich kreativ, bunt und zahlreich an dem Friedensfest zu beteiligen.