Der Wahlkampf rückt näher!

von Ralph Büchner

So, Genossinnen und Genossen – es geht los. Der Bundesparteitag in Hannover ist Geschichte und wir haben ein Wahlprogramm für die Menschen in diesem Land beschlossen. Soziale Gerechtigkeit und Frieden sind bei uns nicht nur leere Worthülsen, sondern Auftrag und Programm. Jetzt werden uns – voran die Leitungen – die Organisationfragen beschäftigen. Und es wird viele Abstimmungsrunden zu Terminen geben.

Was mich umtreibt, ist etwas anderes: Das beste Wahlprogramm aller Parteien nützt ja nichts, wenn wir es den Menschen nicht vermitteln. Aber welche Übermittlung ist nun die Beste? Die Massenmedien werden uns kaum helfen, das haben wir schon bei den ersten Berichten während und nach dem Parteitag gemerkt. Soll heißen: Wir müssen es selber tun. Viel Papier verteilen ist sicher die ein Möglichkeit, eine andere, aber viel wichtiger ist das Gespräch. Nun bin ich kein Freund von Fremden vor der Wohnungstür, aber wer sagt denn, dass es Fremde sein müssen?

Wir wohnen ja alle in einem Umfeld und meistens kennt man sich im Kiez oder Eigenheimgebiet. Lasst uns also alle gemeinsam unser Wahlprogramm in einfachen Worten zu den Menschen tragen. Wir brauchen uns auch nicht zu scheuen, dies zu tun. Die Wählerinnen und Wähler wollen angesprochen werden und sind uns gegenüber aufgeschlossener als wir manchmal denken.

Zwei Dinge sollten wir vorher aber noch tun.

  1. Das Wahlprogramm lesen und mit klaren Worten rüberbringen. Nichts ist schlimmer als Schachtelsätze und Unwissenheit über das eigene Programm.
  2. Wir haben unser Programm auch finanziell untersetzt. Wenigstens die Grundzüge unserer Steuer- und Finanzpolitik sollten wir kennen, um sie den Menschen zu übermitteln.

Mit Handreichungen werden wir euch unterstützen. Aber machen müssen wir es alle gemeinsam.

Darüber hinaus werden wir natürlich einen Wahlkampf mit Infoständen, Veranstaltungen und vielem mehr im Kreisverband machen. Ich freue mich auf einen interessanten Wahlkampf und lade euch alle dazu ein.

Wer aktiv in seinem Ortsverband oder im Kreisverband mit machen will, meldet sich bitte beim Geschäftsführer Felix Muster, Schülerstr. 10, 02625 Bautzen, Telefon: 03591 – 49 09 76, kontakt@dielinke-bautzen.de – oder bei seinem Ortsverband.

Das Wahlprogramm unserer Partei findet ihr im Internet unter: gleft.de/1Ll, die Finanzierung unter: gleft.de/1Lm