Wohnungspolitische Sachsentour machte Station in Crimmitschau

von Jürgen Schunn

Am 19. April 2017 kam Caren Lay, stellvertretende Fraktions- und Parteivorsitzende sowie Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik unserer Bundestagsfraktion, im Rahmen ihrer wohnungspolitischen Sachsentour nach Crimmitschau. Mit dabei war Oberbürgermeister-Kandidat Kevin Scheibel. In Gesprächen am Infostand erfuhren sie, dass Crimmitschauer Bürger mit dem Verkauf der Wohnungsgesellschaft CWG durchaus Ängste um ihre zukünftige Wohnsituation empfinden.

Zum angeregten Gespräch mit Herrn Körner von der nun privatisierten CWG kam es bei der anschließenden Zusammenkunft mit Caren Lay, Kevin Scheibel, Wolfgang Spiegelberg und Jürgen Schunn. Es ging um die Ausrichtung des Unternehmens und nächste Vorhaben bezüglich des Crimmitschauer Wohnungsbestandes. Die CWG legt ihr Hauptaugenmerk auf die sozial verantwortliche Bereitstellung zeitgemäßer Wohnungen für breite Bevölkerungsschichten. Es sollen mehr Häuser erhalten werden als ursprünglich von der Stadt geplant. Auch sollen altersgerechte Wohnungen entstehen und Pflegedienste einbezogen werden.

Beim zweistündigen wohnungspolitischen Stadtspaziergang durch den altstädtischen Teil von Crimmitschau hatten OB Holm Günther und die Bereichsleiterin Stadtplanung, Frau Wihan, die Gelegenheit, auf Probleme bei der Stadtentwicklung hinzuweisen. Zur Sprache kam beispielsweise, dass unansehnliche Gebäude ohne die Unterstützung von Bund und Land nicht saniert oder baufällige Gebäude nicht abgerissen werden können.

Am Abend, zum Bürgerforum im China-Restaurant „Happy Garden“, stellte sich unser OB-Kandidat Kevin Scheibel den rund 30 Gästen in einer kurzen Rede persönlich und mit seinen programmatischen Eckpunkten vor. Caren Lay ging in ihrem Vortrag auf den jüngst vorgestellten Entwurf des Bundestags-Wahlprogrammes ein. Man konnte sehen, dass unsere programmatische Ausrichtung „Crimmitschau sozial und bürgernah“ gut damit korrespondiert. Nach ihren Vorträgern hatten die Beiden gut zu tun, Fragen der Anwesenden zu beantworten. Allen Beteiligten gilt ein herzlicher Dank für den gelungenen Tag.