Ostern beginnt im Januar

von Angela Hähnel

Während im Januar noch überall „de Männln“ stehen und „dr Raachrmaa“ seiner Pflicht nachkommt, werden in der Bürogemeinschaft von Jörn Wunderlich und Klaus Tischendorf die Osterbastelkisten geöffnet. Die LINKEN Bastelfrauen bereiten sich auf das neue „Basteljahr“ vor. Als erstes muss an den Gründonnerstag gedacht werden. Seit vielen Jahren sind wir ein Bestandsteil des Stollberger Osterfestes, das für alle Kindereinrichtungen der Stadt organisiert wird. Unser Abgeordnetenbüro verwandelt sich kurz in eine Kreativstube, Bastelbücher werden gewälzt, Schablonen angefertigt und alle gehen mit Taschen voll Papier nach Hause.

Zu Hause wird dann alles vorbereitet, was von den Kindern mit viel Fantasie fertig gestellt wird.

Viel Trubel ist am Gründonnerstag im Begegnungszentrum „das dürer“. Während ein Teil in der ehemaligen Turnhalle die „Ostershow“ verfolgt, vertreiben sich die anderen die Wartezeit bei Spiel, Spaß und Basteln. Gern nutzen die Erzieherinnen und Erzieher die Gelegenheit und kommen mit Jörn Wunderlich und/oder Klaus Tischendorf ins Gespräch.

Diesmal gab es auch ein Gespräch mit der neuen Leiterin des Objektes. Dabei erfuhren wir, dass es in diesem Jahr kein Kindertagsfest geben wird. Kurz entschlossen schlugen wir vor, das zu übernehmen, wenn auch in einer abgespeckten Form. Wir freuen uns jetzt schon auf unsere kleinen Gäste am Kindertag im Begegnungszentrum „das dürer“ in Stollberg. In der Zeit von 14:30 bis 17:00 Uhr laden die Abgeordneten Jörn Wunderlich, Klaus Tischendorf und die Linksfraktion im Stollberger Stadtrat alle Stollberger Kinder zu Spiel, Spaß und Basteln ein.