Auf Tour durch den Landkreis

von Andrea Schrutek & Angela Hähnel

Im Erzgebirge gibt es viele Traditionen. Eine aus der Neuzeit ist, dass DIE LINKE jährlich eine Tour quer durch den Erzgebirgskreis durchführt. Mit auf Tour sind neben unseren beiden Abgeordneten Jörn Wunderlich (Bundestag) und Klaus Tischendorf (Landtag) unsere Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte. Gestartet wird unsere Tour mit der Blumenaktion zum Frauentag und Schluss ist meistens erst mit den ersten Schneeflocken.

So langsam gehören wir zur Stammbesatzung der Wochenmärkte in unserem Landkreis. Mancher Händler begrüßt uns wie alte Bekannte oder gute Freunde. Aber auch vor Einkaufsmärkten oder vor Sparkassenfilialen kann man/frau uns antreffen. Über alles, was wir erlebt haben, schreiben wir ein Tagebuch, das wir auf unserer Internet- und auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen.

Diskutiert wird an unseren Infoständen über die Belange der Kommunen, über die Landes- und Bundespolitik. Diese Gelegenheit nutzen unsere Abgeordneten und Kommunalpolitiker_innen gerne, um schnell und unkompliziert mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Jörn muss so mache Frage zu einem Hartz-IV-Bescheid oder zur Rentenungerechtigkeit beantworten. Klaus war stellenweise Fachmann für Kleinkläranlagen oder für Schulpolitik. Unsere Kommunalpolitiker_innen mussten viele Probleme mitnehmen, die sie später im Stadt- bzw. Gemeinerat angesprochen haben. Für unsere Landkreistour benötigen wir viel Zeit, Zeit für die Vorbereitung und für Abarbeitung der vielen Probleme.

In diesem Jahr „durfte“ Klaus Tischendorf die Tour „eröffnen“. Jörn konnte leider nicht mit dabei sein, da der Bundestag tagte.

„Bewaffnet“ mit 250 Rosen starteten wir in Aue und landeten nach fast sechs Stunden in Schlettau. Zwischendurch „wilderten“ wir im Heimatort des Landrates, besuchten die Bockauer „Wuzelkönigin“ und fuhren durch den Winterwald nach Cransdorf und Scheibenberg. Außer uns waren über zehn Teams der LINKEN im Landkreis unterwegs um Verkäuferinnen, Mitarbeiterinnen der Sparkasse, Hotelangestellten, Schwestern in Arztpraxen, Passantinnen auf der Straße oder Pflegerinnen in Seniorenheimen zum Frauentag mit einem Blumengruß zu ehren.

Am 8. Mai geht unsere Tour weiter. Natürlich werden wir an vielen Orten an den Tag der Befreiung erinnern. Am 10. Mai gibt es wieder eine Bürgersprechstunde von Jörn Wunderlich auf dem Wochenmarkt in Stollberg. Enden wird unsere Tour am 23. September mit einem Familienfest auf dem Annaberger Markt. Wenn wir das geschafft haben, dann waren wir in allen Orten unseres Landkreises zu Gast.

Berichte gibt es auch in diesem Jahr wieder unter www.dielinke-erzgebirge.de.

Für alle, die mit uns ins Gespräch kommen wollen, hier noch unsere nächsten Termine: 9. 5. Eibenstock, 10.5. Schönheide und Stollberg, 11.5. Johanngeorgenstadt, 12.5. Lauter, 15.5. Drebach und Wolkenstein, 16.5. Seiffen, Deutschneudorf und Heidersdorf, 17.5. Börnichen und Großolbersdorf, 18.5. Zöblitz und Gornau, 19.5. Amtsberg und Grünhainichen.