Alle drei sind sie Leipziger, alle drei machen sie Musik mit politischen Anspruch: Ausriss aus einem anarchischen Gespräch mit dem Leipziger Pianisten, Komponisten und Sänger Hubertus Schmidt, dem Autor, Dichter und Sänger Jens-Paul Wollenberg sowie mit der Malerin und bekennenden Straßenmusikerin Uta Pilling. Beim Thema Musik mit politischem Anspruch stoßen zuerst die Protestsongs der 60er