Hamburg bleibt unruhig

Hamburg bleibt unruhig

von Jule Nagel Die letzten Wochen, ja Monate waren in dem nördlichen Stadtstaat von heftigen politischen Auseinandersetzungen geprägt. Seit März kämpfen rund 300 Flüchtlinge aus Libyen für ein Bleiberecht. Von Italien waren sie nach Hamburg gelangt, für viele dürfte ein reguläres Asylverfahren aussichtslos sein. Der SPD-geführte Senat bleibt hart und verwehrt die geforderte Aufenthaltserlaubnis nach




Schwarz-grün in Hessen: Pilotprojekt eines Kapitalismus fürs grün-bürgerliche Gemüt?

von Martin Schirdewan Rot-rot-grün oder schwarz-grün, das ist hier die Frage, kann in Abwandlung des berühmten Shakespeare-Zitats aus Hamlet auch für den Freistaat Sachsen festgehalten werden. Eine Frage, hinter der sich weit mehr als eine Machtoption verbirgt. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als die grundsätzliche Ausrichtung der zukünftigen Entwicklung der Gesellschaft. Mit




„Ein eigenständiges Angebot für den Wechsel unterbreiten“

Kurzfassung von „Zwei Seiten einer Medaille: Verwandtschaft von Nichtwahl, Wechselstimmung und Wechseloptionen“ von Thomas Dudzak Wie entsteht eine Wechselstimmung? Am Anfang dieses Wahljahrs erscheint das als eine entscheidende Frage. Denn vor diesem Wahljahr scheint kaum jemand zu glauben, dass es gelingen könnte, die seit 24 Jahren herrschende CDU auf die Oppositionsbank zu schicken. Und genau