Armut

DIE LINKE ist und bleibt die Partei der sozialen Frage. Soziale Sicherheit, soziale Gerechtigkeit und sozialer Zusammenhalt – dafür kämpfen wir auf allen Ebenen. Unser politisches Profil ist da sehr klar, ob nun in den Kommunen, im Land, im Bund oder in Europa. Ein Bestandteil dieses Kampfes ist unser Einsatz gegen Armut. Dabei geht es nicht nur darum, dass wir seit vielen Jahren den Finger in die Wunde legen – erinnert sei an die Thematisierung etwa von Kinder- und Altersarmut hier in Sachsen. Mindestens genauso wichtig sind die Alternativen, die wir kontinuierlich entwickeln. Ob nun das Sozialticket oder ganz und gar der fahrscheinlose Nahverkehr: hier geht es unmittelbar darum, Nachteile, die durch Armut entstehen, auszugleichen. Unser jahrelanger Kampf für Mindestlohn, für tarifliche Bezahlung, gegen prekäre Beschäftigung ist zugleich auch der Einsatz gegen Armutsursachen.
Die verschiedenen Aspekte der sozialen Frage durchziehen alle Politikbereiche. „100% Sozial“ bedeutet eben, dass wir soziale Probleme in allen Zusammenhängen benennen und unsere Konzepte diese an zentraler Stelle beachten, auch und gerade wenn es nicht um originär sozialpolitische Fachfragen geht.
Auf dieser Basis werden wir auch in den bevorstehenden Wahlkämpfen unseren Wählerinnen und Wählern ein hoffentlich attraktives Angebot machen.