Privatisierung statt Reform: Die Riester-Rente geht auf Kosten der VerbraucherInnen

Privatisierung statt Reform: Die Riester-Rente geht auf Kosten der VerbraucherInnen

  Quelle Abbildungen: Axel Kleinlein, Zehn Jahre „Riester-Rente“, Friedrich-Ebert-Stiftung, 2011 Warum wurde das bisherige Rentensystem aufgeben? Im Januar 2001 wurde die Riester-Rente eingeführt und von der damaligen rot-grünen Bundesregierung als entscheidender Schritt zur Lösung der Rentenfrage gefeiert. Ihre Verfechter waren sich damals einig: Die gesetzliche Rente alleine könne es nicht mehr schaffen. In einer älter




Das Modell Riester-Rente löst nicht die Rentenfrage

Ein Interview mit Caren Lay, Verbraucherpolitische Sprecherin DIE LINKE. Ist nicht die Idee einer privaten Vorsorge, die auch noch staatlich gefördert wird, grundsätzlich zu begrüßen? Es hat sich gezeigt, dass private Vorsorge, wie sie mit dem Riester-Modell angeboten wurde, nicht die Rentenfrage löst, sondern die Altersvorsorge zu einem Spekulationsmodell auf den Finanzmärkten werden lässt. Das




Steht die Energiewende vor dem Scheitern?

Von FSD Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlegel, Referent Klimaschutz a. D., Mitglied VEE Sachsen e. V., Mailadresse: schlegel-doebeln@t-online.de Nach dem GAU im Atomkraftwerk „Fukushima I“ zog die Bundeskanzlerin die Notbremse, ließ deutsche Atomkraftwerke abschalten und leitete eine Energiewende ein, die neben festgelegtem Atomausstieg bis 2022 den Umstieg der Stromerzeugung auf Basis erneuerbarer Energieträger beinhaltete. Trotz großer Zustimmung